+++ AKTUELL: Wir suchen Lehrende der Ohm, die mit uns an nutzerfreundlichen hybriden Lehrformaten arbeiten möchten | Kontakt +++

 

Wichtige Themen in der Lehre fehlen an der Ohm? Wie kann Lehre einfach mal besser laufen? Wie könnten Lehrräume und Lernumgebungen aussehen, die ganz anders funktionieren? Und wie steht es um neue Lehrmethoden?

Unser Team hilft Lehrenden und Lernenden der Ohm dabei, Lehre neu zu denken und zum Beispiel:

  • einen Seminartermin hybrid, aber dennoch aktivierend zu gestalten.
  • die erste eigene Lehrveranstaltung zu entwickeln und zu ergänzen.
  • etwas an der bestehenden Lehrmethodik zu verändern, um Abwechslung zu haben.
  • neue Kompetenzen zu fördern, die für die Studierenden zukünftig wichtig sind.
  • hilfreiches Feedback von Studierenden einzuholen und zu verwerten.
  • eine neue Prüfungsform zu entwickeln, die vielleicht sogar von generativer KI profitiert.

Unser Angebot

Ab dem Sommersemester 2024 beraten wir regelmäßig zu Ideen für die Hochschullehre (von morgen).

Wir haben 30 Minuten Zeit, um uns Ihr Anliegen gemeinsam anzuschauen. Keine Scheu - einfach einen Termin ausmachen! Wir hören zu, unterstützen dabei, Ideen zu entwickeln, Interessierte zu vernetzen und Ideen in der Umsetzung zu begleiten. Egal wie klein, egal wie groß. Egal wie durchdacht.

Unsere Ideensprechstunde startet am 18.03.2024 und findet jeden zweiten Montag (außer Ostern) 15 - 15.30 Uhr und 15.45 - 16.15 Uhr über Zoom statt.

Buchen Sie hier Ihren Termin mit uns!

 

Wir begleiten Lehrende der Ohm dabei, zusammen mit ihren Studierenden sowie interessierten Kolleg*innen an ihrer Lehre zu arbeiten und die studentischen Perspektiven bei der Lehrgestaltung einzubeziehen.

Unser Angebot umfasst
  • Beratungen zu Ideen oder Fragestellungen zur Lehre
  • Gemeinsame Projekte zur Erprobung und Implementierung von Lehrinnovationen
  • Co-kreative Workshops zur Entwicklung von Ideen gemeinsam mit Lehrenden und Studierenden
  • Didaktische Begleitung in der Lehrpraxis bei der Anwendung von Lehrinnovationen

Bei Interesse freuen wir uns auf eine Mail an: leko@th-nuernberg.de

Impulse "von außen" bereichern die eigene Arbeit und helfen beim Blick über den Tellerrand. Externe Referent*innen bieten deshalb in unseren Innovation Sparks mit Vorträgen und Workshops Einblick in Innovationsmethoden und aktuelle gesellschaftliche und wissenschaftliche Themen. Kreative Methoden regen zum Weiterdenken und Austauschen an. In den Innovations Sparks können Lehrende, Studierende und Mitarbeitende gemeinsam Neues lernen und das LeKo-Team in lockerem Rahmen näher kennen lernen.

Unsere Innovation Sparks

2024

(in Arbeit)

2023

  • Playmobil Pro – Die Rolle als Lehrende reflektieren
  • ChatGPT in der KI-Schreibwerkstatt – Generative KI ausprobieren und kritisch hinterfragen (Kontakt: Dzifa Vode)

2022

  • LEGO Serious Play – Kollaboration in der Lehre entwerfen
  • Social Justice – Gleichheit und Unterschiede neu wahrnehmen (Kontakt: Martina Pistor)
  • Design Thinking – Unsere Angebote mit Ihnen zusammen gestalten

2021

  • EMPAMOS – Spielelemente nutzen, um Lehre zu analysieren
Wir helfen Lehrenden der Ohm, aktivierende hybride Lehrkonzepte in ihre Lehrpraxis zu bringen und heterogene Studierendengruppen zielgerichtet zu adressieren.
  • Ausgefeilte Lehrkonzepte| Wir erarbeiten gemeinsam und co-kreativ Lehrmethoden und Lernaktivitäten, die für Sie und Ihre Lehrveranstaltung passend sind.
  • Begleitung im Semester | Wir analysieren live während des Semesters, wie das Lehrkonzept funktioniert, besprechen die Ergebnisse mit Ihnen und legen nächste Schritte für eine Weiterentwicklung fest. Wir nutzen für die Begleitung zum Beispiel (kollegiale) Hospitationen, studentische Feedback- und Evaluationsmethoden und Beratungsinstrumente
  • Kontakt zur Fachcommunity | Bei Interesse wirken Sie bei der Begleitung aktiv mit, und wir beraten Sie zur Publikation bzw. Sichtbarmachung der Ergebnisse. So können Sie in Kontakt mit Gleichgesinnten kommen und Ihre Interessen und Erfolge zeigen.
  • Innovationsworkshops | Auf Anfrage sowie über das Didaktikprogramm bieten wir für Lehrende der Ohm Innovationsworkshops an, bei denen wir unsere Umsetzungshilfe für aktivierende hybride Lehre als Instrument, und die Schwarmintelligenz der Gruppe als Lösungsquell nutzen.
  • OHM-Community | Die zahlreichen Herausforderungen, die hybride Lehre mit sich bringt, lassen sich im kollegialen Austausch besser bewältigen. Wir laden Lehrende der Ohm ein, unsere Plattformen für Kontakte, Netzwerk und kollegialen Austausch zu nutzen. Der einfachste Einstieg ist ein Beitritt zu unserem Community-Newskanal in my.Ohm
Frei zugänglich und als Creative Commons nutzbar:
  • Know-How-Datenbank | Im Wiki Digitale Lehre ist Hintergrundwissen zu guter hybrider Lehre zusammengefasst, und Sie finden aktuelle Tipps und Lösungen. Zur Wikiseite... oder direkt zum Ideenboard mit Tipps für hybride Lehrkonzepte
  • Umsetzungshilfe | Im Portal Digitale Lehre können Sie auch selbstgesteuert an einem hybriden Lehrkonzept arbeiten. Unsere interaktive Umsetzungshilfe leitet Sie Schritt für Schritt durch einen kreativen Prozess. Los geht's... (LINK FOLGT)

Bei Interesse freuen wir uns auf eine Mail an: leko@th-nuernberg.de

Unsere Ergebnisse ...und mehr

Mit hybrider Lehre meinen wir an der Ohm synchrone Lehre, an der sowohl virtuell als auch vor Ort teilgenommen werden kann.

In einem partizipativen Innovationsprozess haben Lehrende und Studierende 2022 an der Entwicklung hybrider Lehr- und Technikkonzepte gearbeitet.

Die Ergebnisse haben wir aufbereitet und sichtbar gemacht
Publikationen
  • Meissner, B., Gandt, S., Höllen, M., Heinz, K., Gutmann, T. (in Veröffentlichung). Welten verbinden - Transformation zur hybriden Lehre mit Co-Kreation. In: Stefanie Gandt, Tobias Schmohl, Benjamin Zinger & Christina Zitzmann. Disruptionen in der Hochschulbildung – Co-kreatives Lernen und Lehren.

Bei Interesse an Testläufen für die Erprobung hybrider Didaktik und unserer neuen Technik-Ausstattung freuen wir uns auf Kontakt: leko@th-nuernberg.de

Die Inverted-Classroom-Community der Ohm hat sich in einem Innovationsworkshop der Frage gewidment, wie die Präsenzphase einer Lehrveranstaltung im Inverted-Classroom-Format so gestaltet werden kann, dass der Mehrwert einer Teilnahme für die Studierenden deutlich wird.

Die Ergebnisse wurden in einem Maßnahmenkatalog zusammengefasst und mit Anwendungsbeispielen hinterlegt:
Praxisbeispiel zum Einsatz von Elementen des Maßnahmenkatalogs:

 

...Was ist eigentlich Inverted Classrom? Zur Wikiseite...

 

Klar: Verschiedene Arten zu lernen benötigen unterschiedlich geeignete Umgebungen: Zuhören im Hörsaal, Mitarbeiten im Seminarraum, Experimentieren im Labor oder Lesen in der Bibliothek. Doch die Lehre entwickelt sich weiter und neue Anforderungen entstehen.

Wir helfen Lehrenden der Ohm dabei, diesen neuen Bedarfen gerecht zu werden. Bei Interesse freuen wir uns auf eine Mail an: leko@th-nuernberg.de

Bereits bestehende innovative Lehrräume an der Ohm

Im Portal Digitale Lehre werden kontinuierlich Praxisbeispiele von Lehrenden der Ohm veröffentlicht - von bewährten Lösungen über innovative Ansätze bis hin zu experimentellen Settings finden Sie Anregungen, wie Sie Ihre eigene Lehre weiterentwickeln können.

Direkt zu den Praxisbeispielen im Portal...

Wie wir arbeiten

Kollegialer Austausch | Viele Köpfe wissen mehr. Deshalb schaffen wir alle Interessierten herbei und erkunden im kollegialen und hierarchieübergreifenden Austausch neue Themen und Anforderungen an die Lehre.

Co-kreative Entwicklung | In unseren Innovations-Workshops achten wir auf eine Abbildung breiter Interessen innerhalb der Hochschule, um Akzeptanz, Bedarfe und Kompetenzen umfassend abbilden zu können.

Wissenschaftlichkeit | Im Sinne des Scholarship of Teaching and Learning wollen wir Lehre gemeinsam mit den Akteur*innen erforschen und wissenschaftlich begleiten. Von der Formulierung von Fragestellungen und Hypothesen bis zur Publikation und dem kritischen Diskurs in der Fachcommunity.

Game Thinking | Mit EMPAMOS nutzen wir eine an der Ohm entwickelte Analyse- und Innovationsmethodik. Die Methode stellt eine  Toolbox zur Verfügung, die förderliche und hinderliche  Gestaltungselemente der Lehre aufdeckt und zu gemeinsamen, kreativen  Lösungsprozessen anregt.

Kontakt