Das studentische Theater an der TH Nürnberg steht offen für Studierende aller Fakultäten. Das Projekt umfasst dabei nicht nur das Theaterspielen an sich, sondern viele weitere Aufgaben wie Finanzen, Kostüme, Bühnenbild, Technik etc. Zusammen mit einer professionellen Regie und unter der Hilfe von Tutoren wird ein eigenes Stück erarbeitet und am Ende vor Publikum aufgeführt.

Das Theater läuft dabei über 2 Semester und ist als Wahlfach anerkannt. Zusätzlich kann es im Studiengang „Soziale Arbeit“ bei regelmäßiger Teilnahme als Fach des Studienbereichs „Kultur, Ästhetik, Bewegung“ gewertet werden.

Wann und wo trifft sich das Theater der TH Nürnberg?

  • Die Theaterproben finden einmal wöchentlich dienstags von 19.15 bis 21.00 Uhr in der Turnhalle (Gebäude BL, Raum 507) statt.

  • Zusätzlich sind Wochenendblöcke geplant freitags jeweils von 17.00 bis 21.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 16.00 Uhr an folgenden Terminen: 16./17.11., 07./08.12., 11./12.01., sowie 22./23.03., 12./13.04. und 10./11.05.

Die erste Theaterprobe im Wintersemester 2018/19 ist am 16. Oktober 2018 um 19.15 Uhr im Raum BL.507.

Sie sind herzlich dazu eingeladen!

WICHTIG: Das Theaterprojekt erstreckt sich über zwei Semester: Wintersemester 2018/19 und Sommersemester 2019

Auftritte im Sommersemester 2019:

  • 15. Mai 2019, in den Räumen des Theater Pfütze (Premiere)
  • 16. Mai 2019, in den Räumen des Theater Pfütze
  • 17. Mai 2019, in den Räumen des Theater Pfütze
  • Generalprobe ist am 14.05.2019
Über das Stück:

Noch in der Entstehung....

    Vergangene Auftritte:

    2011: Mr. Pils Irrenhaus, Regie: Jana Kaufmann, Ninon Rößler

    2012: Der kleine Prinz, Regie: Jana Kaufmann, Ninon Rößler

    2013: Sünde, Regie: Michael Kemper, Ferdinand Neuhmar

    2014: Arsen und Spitzenhäubchen, Regie: Ferdinand Neuhmar, Kenan Eski

    2015: Dr. Jekyll & Mr. Hyde, Regie: Kenan Eski

    2016: Und wir so, Regie: Manuela Neudegger, Tutoren: Tobias Mayer, Dennis Wolff

    2017: 42. Versuch eines Galaabends, Regie: Manuela Neudegger, Tutoren: Adrian Kitel, Lioba Mair

    2018: Dream Inn, Regie: Heidy de Blum, Tutoren: Juliane Ulbricht, Robert Schehl

    Kontakt