Online-Lehrangebote – örtlich und zeitlich flexibel

Als Studierende/r der TH Nürnberg haben Sie die Möglichkeit, das gesamte Online-Lehrangebot der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) kostenlos zu nutzen. Sie können also zusätzlich zum Lehrangebot der Hochschule eine Vielzahl an  Online-Kursen aus verschiedensten Fächergruppen nutzen. Die Kurse werden von Lehrenden an 31 Hochschulen in Bayern, darunter auch der TH Nürnberg, entwickelt und betreut. 

Das Angebot der vhb richtet sich an verschiedene Zielgruppen und ist in folgende Bereiche gegliedert:

CLASSIC vhb – erwerben Sie ECTS-Punkte für Ihr Studium

Alle Kurse im CLASSIC vhb Kursprogramm sind für Studierende vorgesehen und können flexibel ins Studium integriert werden. Die Lehrveranstaltungen werden online bearbeitet, persönliche Anwesenheit ist nur zur Prüfung notwendig. Die Prüfungsorte können variieren.

Über die Anrechenbarkeit der in den vhb-Kursen erbrachten Leistungen (ECTS-Punkte) im Rahmen Ihres Studiums informieren Sie sich bitte rechtzeitig beim Studienbüro oder bei der Prüfungskommission Ihres Studiengangs.

SMART vhb: Blended Learning

Mit „SMART vhb“ baut die vhb eine Plattform für kleinere Online-Lerneinheiten (ca. 45 Min) auf, die sich von Lehrenden flexibel in die Präsenzlehre integrieren lassen, aber auch von Studierenden genutzt werden können. Diese Einheiten sind für das Selbststudium der Studierenden oder den Einsatz in Lehrveranstaltungen konzipiert, nicht für eine Anrechnung auf das Studium.

Die ersten Lerneinheiten stehen ab Herbst 2019 im Online-Repository bereit.

OPEN vhb – offene Online-Kurse für alle

Mit dem offenen Kursangebot „OPEN vhb“ besteht die Möglichkeit, sich unabhängig von einem Studium Wissen anzueignen. Die kürzeren Kurse auf Hochschulniveau stehen allen Interessierten offen und sind kostenfrei. Hier werden auch studienvorbereitende und studienbegleitende Kurse angeboten. Für eine Anrechnung auf ein Studium sind diese Kurse allerdings nicht konzipiert.

 

Zur vhb

©Viacheslav Iakobchuk - stock.adobe.com
Logo der Virtuellen Hochschule Bayern