Der "Bund der Freunde der Technischen Hochschule Nürnberg (BdF) e.V." wurde 1957 gegründet und ist einer der ältesten Hochschul-Fördervereine Deutschlands.

Das Netzwerk ist über die Jahre stetig gewachsen und so zählen mittlerweile rund 100 namhafte Unternehmen sowie zahlreiche Ehemalige, Studierende und Privatpersonen dazu.

Der BdF versteht sich als Mittler zwischen den Belangen der Hochschule, den Interessen der Wirtschaft und den Bewohnern der Region.

Zu den Aufgaben des BdF gehört die ideelle und materielle Förderung der Technischen Hochschule Nürnberg.
Es gilt:

  • die Freunde der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm anzuwerben und zu vereinen,
  • praxisorientierte, wissenschaftliche Lehre und anwendungsbezogene Entwicklungsvorhaben an dieser Hochschule zu unterstützen sowie
  • die Verbundenheit der Hochschule mit dem industriellen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben in Nürnberg und der Region zu pflegen und
  • die Förderung und Unterstützung von besonders förderungsfähigen Studierenden

 

Mitgliedschaft
Satzung des Bund der Freunde (pdf)

1. Vorsitzender

  • Martin Schmitt, Aufzugwerke Schmitt & Sohn GmbH & Co.KG, Nürnberg

2. Vorsitzender und Schatzmeister

  • Thomas Feneberg, Sparkasse Nürnberg

Schriftführerin

  • Anna-Lena Halm, Persönliche Referentin des Präsidenten

Präsident der Hochschule

  • Prof. Dr. Niels Oberbeck

Beisitzer

  • Dipl.-Kauffrau Karin Baumüller-Söder, Baumüller Holding GmbH & Co. KG, Nürnberg
  • Dipl.-Ing. (FH) René Frank, infoteam software AG
  • Dipl.-Betriebsw. (FH) Sabine Geyer, Nürnberg
  • Peter Meier, NÜRNBERGER Allgemeine Versicherungs-AG, Nürnberg
  • Dipl.-Ing. Dietrich Oehmke, Oehmke + Herbert Planungsgesellschaft im Bauwesen mbH, Nürnberg

Beisitzer aus der Gruppe der Persönlichen Mitglieder

  • Dipl.-Betriebsw. (FH) Rudolf Kettel, Fürst und Partner GmbH Steuerberatungsgesellschaft, Nürnberg

Ehrenvorsitzender

  • Prof. h.c. Dr.-Ing. Hans L. Hofmann, Ehrensenator der Technischen Hochschule Nürnberg, Mitbegründer des BdF e.V.