Bisher erhalten nur zwei bis drei Prozent der Studierenden in Deutschland ein Stipendium. Im Vergleich zu anderen Industrienationen ist dies sehr wenig. Die Technische Hochschule Nürnberg möchte das ändern und vergibt seit dem Wintersemester 2011 Deutschlandstipendien an Studierende.

Die Deutschlandstipendien werden von Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen zur Verfügung gestellt, und mit Mitteln der Bundesregierung verdoppelt.

Weitere Informationen zur Bundesinitiative finden Sie unter www.deutschlandstipendium.de.

Die Technische Hochschule Nürnberg möchte Ihnen in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und vielen privaten Förderern mit dem Deutschlandstipendium ein konzentriertes und erfolgreiches Studium ermöglichen.

Das Stipendium soll ein Beitrag zu Ihrem Lebensunterhalt sein. Es sollte idealerweise dazu führen, dass Sie sich auf Ihr Studium konzentrieren, und zum Beispiel einen Auslandsaufenthalt finanzieren können.

  • Bewerben können sich Studierende ebenso wie Studienbewerberinnen und Studienbewerber
  • Ihre Leistungen in Schule, Studium oder Beruf sind überdurchschnittlich.
  • Sie sind ehrenamtlich tätig, engagieren sich gesellschaftlich, sozial, hochschulpolitisch oder politisch.
  • Sie übernehmen Verantwortung in Religionsgemeinschaften, Verbänden oder Vereinen.
  • Ihre persönlichen oder familiären Umstände können ebenfalls berücksichtigt werden.
  • Die Stipendiaten erhalten zunächst für ein Jahr ein monatliches Stipendium in Höhe von 300 €.
  • Das Stipendium wird nicht auf die Leistungen nach dem BAföG angerechnet.
  • Das Deutschlandstipendium wird nicht vergeben, wenn der oder die Studierende bereits von einer anderen Einrichtung leistungsbezogene Förderung erhält. Ausnahmen hiervon sind unter bestimmten Voraussetzungen möglich.
  • Auf das Stipendium besteht kein Rechtsanspruch.
  • Die Stipendien werden zunächst für ein Jahr (2 Semester) vergeben.
  • Zur Fortsetzung des Stipendiums ist eine Wiederbewerbung in der folgenden Ausschreibungsrunde erforderlich.
  • Die Förderungshöchstdauer richtet sich nach der Regelstudienzeit im jeweiligen Studiengang.

Bewerbungsablauf

  1. Sie bewerben sich online im Bewerbungsportal für das Deutschlandstipendium
    https://bewerbung.dstip.de/thnuernberg

  2. Folgende Unterlagen sind im Bewerbungsportal hochzuladen:
    • tabellarischer Lebenslauf
    • Notenbestätigung mit ECTS-Punkten und Durchschnittsnote (Studierende ab dem 2. Semester)
    • Bewerberinnen und Bewerber in einem / für einen Masterstudiengang: Zeugnis über einen ersten Hochschulabschluss
    • Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung (bei ausländischen Zeugnissen eine auf das deutsche Notensystem übertragbare Übersetzung und Umrechnung in das deutsche Notensystem)
    • ggf. Nachweis über eine besondere Qualifikation, die zum Studium in dem jeweiligen Studiengang an der Technischen Hochschule Nürnberg berechtigt
    • Nachweise und Referenzen zu beruflicher Ausbildung und Tätigkeit, zu sozialem Engagement, zu persönlichen Umständen und sonstige im Bewerbungsformular geforderte Nachweise und Referenzen

Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur vollständige und fristgerecht eingereichte Bewerbungen berücksichtigt werden können. Postalisch, per E-Mail oder per Fax eingereichte
Bewerbungen und Unterlagen können nicht akzeptiert werden.

Die Bewerbung für ein Deutschlandstipendium im Akademischen Jahr 2018/2019 ist nicht mehr möglich.

Vom 01.06.2019 bis einschließlich 15.07.2019 kann die Online-Bewerbung für ein Stipendium im Akademischen Jahr 2019/2020 über das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zur Verfügung gestellte Bewerbungsportal eingereicht werden.

Zur Bewerbung kommen Sie mit folgendem Link:
https://bewerbung.dstip.de/thnuernberg

 

 

 

  • Sie lernen die jungen Talente von heute persönlich kennen und begleiten die Spitzenkräfte von morgen während ihrer Ausbildung.
  • Sie stärken Nürnberg als Wissenschaftsstandort und fördern die Vernetzung von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.
  • Sie werden - auf Wunsch - als Förderer des Deutschlandstipendiums in Medien der Technischen Hochschule genannt.
  • Als Förderer des Deutschlandstipendiums ist Ihre Spende steuerlich abzugsfähig.
  • Mit Ihrem Engagement fördern Sie unseren talentierten Nachwuchs, verbessern die Studien- und Lebensbedingungen der Studierenden der Technischen Hochschule Nürnberg und tragen maßgeblich zum Aufbau einer Stipendienkultur in Deutschland und in der Metropolregion Nürnberg bei.

Unterstützen auch Sie die Stipendieninitiative unserer Hochschule in Kooperation mit der Bundesregierung, denn nur gemeinsam können wir junge Talente fördern!

 

Förderer kann jeder werden – ein Unternehmen, eine Stiftung, ein Verein oder auch eine Privatperson.

  • Ein Stipendium kostet für ein Jahr 1.800 Euro. Da der Bund diesen Betrag verdoppelt, erhält die Stipendiatin oder der Stipendiat somit 300 Euro im Monat.
  • Sie haben auch die Möglichkeit, mehrere Stipendien zu übernehmen und sich für mehrere Jahre zu engagieren.
  • Es können aber auch individuelle Spendenbeträge vereinbart werden. Bitte sprechen Sie uns an.
  • Auf Wunsch können Sie festlegen, ob Ihre Unterstützung Studierenden eines bestimmten Fachbereichs / Studiengangs zukommen soll.
  • Auf Wunsch können Sie bei der Auswahl der Stipendiaten beratend tätig sein.

Wenn Sie Förderer des Deutschlandstipendiums der Technischen Hochschule Nürnberg werden möchten, wenden Sie sich an uns. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen das Deutschlandstipendium ausgestalten. 

Campus-Tour: Stipendiaten zeigen Förderern ihren Studienalltag an der TH Nürnberg

  • Begrüßung der Förderer und Stipendiaten durch Vizepräsident Prof. Dr. Niels Oberbeck
  • Fakultät Informatik: Präsentation einer auf gestenunterstützten Dialogen basierenden Interaktion mit einem humanoiden Roboter
  • Werkstofftechnik: Herstellung von Bioglas zur Knorpelzüchtung in der Ofenhalle
  • Bauingenieurwesen: Stahlzugversuch im Baustofflabor
  • Angewandte Mathematik und Physik: Präsentation des Projekts "Stereovision" - Entfernungsmessung mit geometrischen Berechnungen
  • Präsentation thermische Verfahrenstechnik
  • Energie- und Prozesstechnik: Präsentation im Labor

Impressionen Stipendienverleihung 2015