© Fotolia

Gesunde Hochschule

Für die  Ohm hat die Gesunderhaltung und Zufriedenheit ihrer Lehrenden, Beschäftigten und Studierenden hohe Priorität. Aus diesem Grund wurden bereits 2012 Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements an der Hochschule eingeführt (beispielsweise Kurse zur Gesundheitsförderung oder Office Fitness, eine Software für Bewegungs- und Dehnübungen am Arbeitsplatz).

Aktuell steht die Einführung eines alle Statusgruppen (Beschäftigte, Lehrende und Studierende) übergreifenden Hochschulischen Gesundheitsmanagements (HGM) im Vordergrund.

Das HGM verfolgt anhand eines ganzheitlichen Ansatzes das Ziel, die Arbeits-, Studien- und Lebenswelt gesundheitsförderlich zu gestalten. Dies kann mithilfe von verhaltens- und verhältnisbezogenen Maßnahmen erfolgen. Ersteres bezieht sich auf das gesundheitsförderliche Verhalten des Individuums (z.B. Maßnahmen zur Förderung der Stressbewältigungsstrategien oder zur Bewegung), wohingegen sich ‚verhältnisbezogen‘ auf die Verhältnisse an der Hochschule, sprich Bedingungen, Strukturen und Arbeits- und Studiumstätigkeiten beziehen.

Ein Kernteam bearbeitet das Projekt in strategischen Fragestellungen. Der Lenkungskreis des Hochschulischen Gesundheitsmanagements besteht aus Personen verschiedener Statusgruppen und Funktionen der Hochschule. Hier werden neue Themen gesetzt und in Arbeitsgruppen (Kommunikation, Gesundheitshilfen, Stukturen...) operativ bearbeitet.

Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen, sich in einer Arbeitsgruppe zu engagieren.

 

Die Ohm arbeitet für die Einführung und Etablierung des Hochschulischen

Gesundheitsmanagements mit der Techniker Krankenkasse zusammen.

Kontakt

Name Kontakt
Birgit Schulte Birgit Schulte
Jasmin Winkler Jasmin Winkler

+++ BITTE BEACHTEN SIE: WIR SIND UMGEZOGEN!+++
Sie finden uns in der Dürrenhofstr. 6, 90402 Nürnberg, Gebäude BM, Räume BM.207 bis BM.210