In drei Semestern Regelstudienzeit vermitteln wir Ihnen praxisnah eine auf natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen aufbauende Ausbildung mit verschiedenen Wahlmöglichkeiten.

Ziel ist es, dass Sie Ihre werkstoffbezogenen Kenntnisse vertiefen und das wissenschaftliche Arbeiten erlernen. Dabei werden – neben speziellen Kenntnissen aus dem gesamten Gebiet aller technischen Werkstoffe – auch vertiefte Inhalte aus ergänzenden Bereichen wie z. B. Produktionstechnik und -planung oder BWL mit Kostenrechnung vermittelt. Unser aktives und umfassendes Studienangebot bereitet Sie somit auf die Herausforderungen Ihrer Karriere optimal vor und garantiert Ihnen fachliche Flexibilität.

Abschluss
Master of Engineering
Regelstudienzeit
3 Semester
Zulassungsbeschränkung
studiengangsspezifisch
Besonderheiten

Der  Masterstudiengang „Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik“ ist ein gemeinsam entwickelter Studiengang, der von Professorinnen und Professoren aus den vier Fakultäten Angewandte Chemie (AC), Elektrotechnik, Feinwerktechnik, Informationstechnik (EFI), Maschinenbau und Versorgungstechnik (MB/VS) und Werkstofftechnik (WT) der Technischen Hochschule Nürnberg, angeboten wird. Nach einem Grundlagen-Semester entscheiden sich die Studenten für einen aus 3 Schwerpunkten (Nichtmetallisch-Anorganische Werkstoffe, Polymere Werkstoffe, Metallische Werkstoffe).

Interessante Zahlen und Daten

Der Masterstudiengang „Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik“ ist seit 2009 ein gut etablierter und erfolgreicher Studiengang.

Studienbeginn
Wintersemester oder Sommersemester
Bewerbungszeitraum
Für das Wintersemester: 02.05.2019 bis 31.05.2019
Für das Sommersemester: 15.11.2018 bis 15.01.2019
Duale Studienvarianten
Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik dual
Zuständige Fakultät
Werkstofftechnik
Akkreditiert

Der Masterstudiengang „Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik“ an der TH Nürnberg ist auf drei Semester Regelstudienzeit angelegt und vermittelt Ihnen praxisnah eine auf natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen aufbauende Ausbildung mit verschiedenen Wahlmöglichkeiten. 

Module im Studium

Hier finden Sie eine Übersicht der angebotenen Module. Die für jedes Semester aktuelle und vollständige Modulbeschreibung samt Detailinformationen finden Sie im Modulhandbuch.

Basismodule

    • Nanotechnologie
    • Analytik und Werkstoffprüfung
    • Betriebswirtschaftslehre
    • Produktionstechnik
    • Fachwissenschaftliche Wahlpflichtmodule 1 und 2

    Schwerpunktmodule Nichtmetallisch-Anorganische Werkstoffe

    • Spezialkeramik und Spezialgläser
    • Technische Anwendungen der Silikatkeramik und Bindemittel
    • Funktionskeramik

    Schwerpunktmodule Polymere Werkstoffe

    • Polymertechnik (mit Praktikum)
    • Polymereigenschaften (mit Praktikum)
    • Makromolekulare Chemie (mit Praktikum)

    Schwerpunktmodule Metallische Werkstoffe

    • Neue Werkstoffe und Verfahren im Maschinenbau
    • Neue Werkstoffe und Verfahren in der Mechatronik
    • Projektarbeit

    Aufbau des Studiums

    Spezialisierungsrichtungen

    • Nichtmetallisch-Anorganische Werkstoffe
    • Polymere Werkstoffe
    • Metallische Werkstoffe

    Masterarbeit

    Im 3. Semester vertiefen Sie Ihre fachlichen Kenntnisse durch die Masterarbeit. Sie befassen sich selbstständig mit einem aktuellen, anspruchsvollen Forschungs- oder Entwicklungsthema. Es besteht die Möglichkeit, ihre Masterarbeit in einer Arbeitsgruppe an der Hochschule oder in externen Forschungseinrichtungen bzw. Unternehmen durchzuführen

    Tätigkeitsfelder und Berufsbilder

    Hoch entwickelte Werkstoffe zählen international zu den Schlüsseltechnologien und kommen in allen Bereichen der verarbeitenden Industrie zum Einsatz. Entsprechend vielseitig sind die Tätigkeitsfelder unserer Master-Absolventinnen und -Absolventen.

    Sie sind in der Forschung oder im direkten Auftrag der Industrie mit der Entwicklung neuer Werkstoffe beschäftigt. Sie betreuen die Planung und den Unterhalt von Produktionsanlagen und sind maßgeblich am Prozess der Qualitätssicherung beteiligt.

    Mit Ihrem Studienabschluss erwarten Sie spannende Aufgaben in der metallerzeugenden und -verarbeitenden Industrie sowie dem Maschinen- und Fahrzeugbau. Weitere berufliche Möglichkeiten bieten die Kunststoff-, Keramik-, Baustoff-, Glas-, Verpackungs-, Gebrauchsgüter-, Gummi- und Chemiefaserindustrie sowie das Bauwesen.

    Weitere Qualifikationsmöglichkeiten nach dem Masterabschluss

    Mit dem Masterabschluss haben Sie auch eine wichtige Voraussetzung für eine mögliche nachfolgende Promotion erfüllt.

    Beratung auf dem Weg vom Studium in den Beruf

    Wenn es um die Planung des Berufseinstiegs geht, bietet Ihnen der Career-Service der TH Nürnberg zahlreiche Unterstützungsangebote, um Sie optimal auf Ihren Start ins Berufsleben vorzubereiten.

    Informationen zur Zulassung

    Um im Masterstudiengang Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnikan der TH Nürnberg studieren zu können, müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Diese sind in der Studien- und Prüfungsordnung festgehalten.

    Erforderliche Sprachnachweise:

    Die Unterrichtssprache in diesem Studiengang ist Deutsch. Bewerberinnen und Bewerber mit einer anderen Muttersprache, die keinen deutschen Bachelorabschluss haben und auch keine deutschsprachige Ausbildung an einer höheren Schule abgeschlossen haben, müssen eines der folgenden Zertifikate nachweisen:

    • Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Bewerber und Bewerberinnen (DSH-Stufe 2)

    • Test Deutsch als Fremdsprache mit überdurchschnittlichem Ergebnis (TestDaF; mindestens Niveaustufe 4 in allen 4 Prüfungsteilen)

    • Telc Deutsch C1 Hochschule

    Überblick über alle anerkannten Sprachnachweise (pdf)

    Studienberatungsportal

    Sie möchten sich am liebsten anonym, online und sprechzeitenunabhängig informieren und beraten lassen?

    Studienberatungsportal

    Studienberatung

    Sie suchen individuelle Beratung und Unterstützung bei Studienorientierung und Studienwahl? Dann können Sie sich gerne an unser Team der zentralen Studienberatung wenden.

    Zentrale Studienberatung

    Studienfachberatung

    Sie möchten sich detaillierter über Inhalte einzelner Fächer des Masterstudiengangs Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik informieren? Dann ist die Studienfachberatung die richtige Anlaufstelle für Sie.