12.11.2021

Beruf und Pflege vereint

TH Nürnberg als Vorbild für pflegefreundliche Arbeitswelt

Das eigene Studium oder den Beruf mit der Pflege eines Angehörigen zu vereinen, gestaltet sich oft kompliziert. Daher setzt die TH Nürnberg bereits seit einiger Zeit Impulse, um Studierenden und Mitarbeitenden Unterstützung bei familiären Herausforderungen zu bieten. So bietet der Hochschulservice für Familie, Gleichstellung und Gesundheit (HSFG) individuelle Beratungen im Ernstfall, Vortrags- und Seminarreihen zu pflegespezifischen Themen und sogar die Möglichkeit einer stundenweisen Betreuung für pflegebedürftige oder betagte Angehörige. Das Angebot des HSFG bietet eine Chance zur Entlastung.


Für dieses Engagement war die TH Nürnberg nun für den Otto Heinemann Preis zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege nominiert. Dieser zeichnet Institutionen und Unternehmen aus, die mit klugen Konzepten und vorbildlichen Lösungen ihre Angestellten in Pflegeaufgaben entlasten. Die Auszeichnung in der Kategorie „Unternehmen mit 250 – 5.000 Beschäftigten“, in der die TH Nürnberg neben zwei weiteren Unternehmen nominiert war, erhielt am Ende Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG.
Schirmherr des Preises ist Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie.


Link zum Angebot des HSFG hier.

Alle Nachrichten
Anfahrt