Markus Hummert

Sprechstunde:
Do. 16 - 17 Uhr (Zoom-ID: 953 1411 8454)

Markus Hummert

Prof. Dr.

Ämter, Funktionen

Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit

Beruflicher Werdegang

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg:

Seit 09/2019 Professor für Anorganische Chemie

 

 

Novaled GmbH (SAMSUNG-Gruppe), Dresden:

08/2012 – 08/2019 Gruppenleiter, Laborleiter & Projektleiter. 

Entwicklung von Löcher-Injektionskonzepten für die Anwendung in der organischen Elektronik.

 

Institut für Angewandte Photophysik, Technische Universität Dresden:

07/2007 – 07/2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Leiter der Synthesegruppe.

Synthese, Evaluation und Optimierung organischer und anorganischer Halbleiter-Materialien für die Anwendung in organischen Solarzellen und organischen Leuchtdioden (OLED).

 

Institut für Chemie, Technische Universität Berlin:

11/2002 – 06.2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (mit Lehraufgaben).

Synthese und Struktur von Komplexverbindungen der Hauptgruppen- und Übergangsmetalle, sowie Lanthanoide.

01/2002 – 08/2005 Promotion zum Dr. rer. nat. (Herbert Schumann).

Titel: „Synthese und Eigenschaften neuer Organoaluminium-Komplexe“.

10/1998 – 12/2001 Chemie-Studium. Abschluss als Diplom-Chemiker.

 

G. A. Razuvaev Institut für Organometall-Chemie, Russische Akademie der Wissenschaften, Nizhny Novgorod, Russland:

02/2007 – 05/2007 Gastwissenschaftler als Humboldt-Stipendiat (Feodor Lynen-Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung).

 

Technische Fachhochschule Berlin:

10/1994 – 07/1998 Chemie-Studium (Angewandte Chemie). Abschluss als Diplom-Ingenieur (FH).

Diplomarbeit bei Prof. Dr. Norbert Auner (Humboldt-Universität zu Berlin).

 

ZERO-Lack GmbH & Co. KG:

08/1992 – 9/1994 Forschung/Entwicklung und Qualitätskontrolle.

 

Kollegschule des Kreises Minden-Lübbecke:

08/1989 – 07/1992 Ausbildung zum Chemisch-technischen Assistenten.

Auszeichnungen

Feodor Lynen-Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung (2006)

Klaus-Koch-Studienpreis (2002)

Lehrgebiete

Allgemeine Chemie

Anorganische Chemie

Moderne Themen der Anorganischen Chemie

Metallorganik

Nanoskalierte Funktionsmaterialien

Organische Halbleiter

Materialwissenschaften

Anwendung von "Molecular Modelling" in der Molekülchemie

Forschungsgebiete

Materialwissenschaften & interdisziplinäre

  • Metallorganische Substanzen für die CVD oder Katalyse
  • Organische Halbleitermaterialien für die Organische Elektronik
  • Photoaktive Materialien (Photovoltaik, Emission)
  • Batterie-Materialien
  • Nanostrukturierte Metall- & Halbleiterpartikel
  • Metallorganische Gerüstverbindungen (MOF)
  • Modellierung chemischer Systeme (Molecular Modelling)

Substanzklassen

  • Stark Lewis-saure Metallkomplexe
  • Komplexe mit Fluor-haltigen Liganden
  • Koordinationspolymere
  • Redox-aktive organische Moleküle & Komplexe für den Ladungstransfer
  • Elektronenarme organische und anorganische Moleküle mit hohen Oxidationspotentialen
  • Funktionalisierte Nanopartikel

Phänomene

  • Injektion und Transport von Ladungsträgern
  • Ladungsspeicherung
  • Stabilität bzw. Instabilität bei Verdampfungsprozessen (z.B. CVD)
  • Filmbildung dünner Schichten in nm-Bereich
  • Oberflächenchemie selbstorganisierender Monoschichten
  • Absorption und Ladungs-Transfer-Phänomen

Techniken

  • Synthesen unter Schutzgas im mg bis multi g-Maßstab
  • Anwendung quantenchemischen Methoden (DFT) zur Erklärung oder Vorhersage chemischer Phänomene
Veröffentlichungen

Artikel (67)
Patente (55)
Review (1)
Dissertation (1)