10.05.2022

Projektwoche BeginnING.

Studierende der TH Nürnberg haben automatische Zeichenmaschinen konstruiert. Innerhalb einer Woche mussten die Erst- und Zweitsemester einen funktionierenden Prototyp entwickeln, der selbstständig das OHM-Logo zeichnen kann. Eine Jury verlieh den BeginnING.-Konstruktionspreis an das Team mit der kreativsten und funktionalsten Maschine.


Ein Highlight gleich zum Semesterstart: Bereits zum dritten Mal fand an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm die BeginnING.-Projektwoche statt. Dabei stellen sich die Studienanfängerinnen und -anfänger aus den ersten beiden Semestern der Fakultät Maschinenbau und Versorgungstechnik (MB/VS) einer besonderen Aufgabe. Diesmal ging es darum, eine vollautomatische Zeichenmaschine zu konstruieren und das Konzept mit dem Bau eines Prototypen umzusetzen.
84 Studierende entwickelten in zehn Teams verschiedene Ansätze für Maschinen, die ohne Eingriff von außen die Kontur des OHM-Logos möglichst schnell und genau auf ein Blatt zeichnen können. Dabei hatten sie hinsichtlich der technischen Lösungsansätze komplett freie Hand und konnten ihre eigenen Konstruktionsansätze verwirklichen. Für den anschließenden Prototypenbau griffen die Teams auf den vorhandenen Maschinenpark der Fakultät mit 3D-Druckern und Lasercuttern zurück.
Prof. Dr. Berthold von Großmann ist Dekan der Fakultät Maschinenbau und Versorgungstechnik und Mitinitiator der Projektwoche. „Wir legen großen Wert auf eine anwendungsbezogene Lehre mit viel Praxisbezug. Deshalb geben wir den Studierenden der ersten Semester die Möglichkeit, bereits zu Beginn ihres Studiums praktische Erfahrungen zu sammeln“, sagte er. „Wir wollen damit die Grundlagenfächer des Maschinenbaus spielerisch mit einer technischen Anwendung verknüpfen, die Studierenden sind immer mit großer Begeisterung und Motivation dabei.“  
Neben der Entwicklung von technischen Lösungen bestand die Aufgabe der Teams auch darin, eine eigene Firma auf dem Papier zu gründen – inklusive Name, Firmenlogo und Organigramm – und ihr Konzept sowie die funktionierende Zeichenmaschine am Ende der Projektwoche an ihrem eigenen Marktstand vorstellen. Dabei überzeugte die Gruppe DrawIng mit der großen Präzision und Geschwindigkeit ihres Prototyps und gewann in diesem Jahr den BeginnING.-Konstruktionspreis.


Weiterführende Informationen:

Bildinformation „PM 15_TH Nürnberg_BeginnING.jpg“:
Das Studierendenteam DrawIng überzeugte mit seinem Prototyp einer automatischen Zeichenmaschine und gewann den BeginnING.-Konstruktionspreis. (Foto: Mario Kraußer)

Kontakt:
Matthias Wiedmann, Pressesprecher
Telefon: +49 911/5880-4101
E-Mail: presseatth-nuernbergPunktde

Alle Nachrichten
Anfahrt