10.11.2021

Eine Uni - ein Buch

Das "Gewinnerbuch" steht fest

Welches Buch sollten alle an der Hochschule unbedingt lesen? Über welches Buch sollten Lehrende in ihren Seminaren, Studierende auf dem Campus oder Mitarbeitende an ihrem Arbeitsplatz reden?

Die TH Nürnberg bewirbt sich bei der Initiative "Eine Uni - ein Buch", eine Kooperation des Stifterverbands und der Klaus Tschira Stiftung mit dem ZEIT Verlag. Hochschulen können dabei ein Buch wählen, mit dem sie sich über ein Semester lang beschäftigen und beispielsweise zu Lesungen mit Diskussionsrunden einladen, Ringvorlesungen initiieren, sich auf digitalen Plattformen austauschen oder Theaterprojekte umsetzen.

Am 26. November 2022 haben sich Hochschulangehörige nach einem mehrstufigen Abstimmungsprozess für das Buch "Radikale Zärtlichkeit - Warum Liebe politisch ist" von Seyda Kurt entschieden. Wenn die TH Nürnberg den Zuschlag beim Stifterverband bekommt, wird das Buch mit vielfältigen Aktionsformen gemeinschaftlich im Sommersemester 2023 gelesen. Aktuell sind konkrete Aktionsformen in Planung und ein Bewerbungsvideo in Arbeit. Interessierte, die sich an der Planung beteiligen möchten, können sich per Mail an Dzifa Vode wenden.

E-Mail: dzifa.vodeatth-nuernbergPunktde

Alle Nachrichten
Anfahrt