21.12.2020

Die Ringvorlesung Medien & Daten war auch digital ein voller Erfolg

Fünf Vorträge über Roboterjournalismus, Daten in PR-Kampagnen, Audience Development, Datenjournalismus und Medienethik

Nürnberg, Dezember 2020 – Die Ringvorlesung Medien & Daten des Studiengangs Technikjournalismus/Technik-PR wurde im Wintersemester 2020/2021 komplett live auf YouTube ausgestrahlt. Drei der fünf Vorträge wurden im Fernsehstudio an der Bahnhofstraße gehalten, die beiden weiteren wurden digital aus den Heimatorten der Referentin bzw. des Referenten ausgestrahlt.

„Wir haben einen sehr guten Überblick darüber erhalten, wie wichtig Daten heute im Journalismus und in der Unternehmenskommunikation bereits sind“, erläutert Organisator Markus Kaiser, Professor für digitalen Journalismus, Medieninnovationen und Change-Prozesse in der Kommunikationsbranche. „In Zukunft müssen sich Journalistinnen und Journalisten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Unternehmenskommunikation noch stärker mit ihnen auseinandersetzen und Konzepte entwickeln, wie sie diese in ihrer Arbeit nutzen.“

Zum Auftakt erklärte Saim Alkan von AX Semantics, wie durch Software Texte automatisiert geschrieben werden können. Dr. André Haller, Hochschullehrer der FH Tirol Kufstein, erläuterte, wie im Marketing in Unternehmen und in der Politik Daten nützlich eingesetzt werden können. Achim Bergmann und Kilian Trabert von den Nürnberger Nachrichten erläuterten, wie sie durch Audience Development versuchen, möglichst nah an der Leserin und dem Leser zu sein. Mit medienethischen Fragestellungen rund um Algorithmen befasste sich Christian Schicha, Professor für Medienethik an der Universität Erlangen-Nürnberg. Sylke Gruhnwald aus Zürich erläuterte im letzten Vortrag, wie durch Datenjournalismus Recherchen mit großen Datenmengen durchgeführt werden können.

Die Ringvorlesung Medien & Daten fand statt in Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten, der Akademie für politische Bildung Tutzing, den CommClubs Bayern, dem Nürnberg Digital Festival, der Nürnberger Initiative für Kommunikation (NIK) und dem Deutschen Institut für Change-Prozesse und digitale Geschäftsmodelle. Die fünf Vorträge können auch nachträglich noch angeschaut werden auf dem YouTube-Channel der VideoUnit. Im Sommersemester 2021 widmet sich die Ringvorlesung dem Themenschwerpunkt Medien- & Digitalethik und wird erneut live auf YouTube gesendet. Auftakt ist am Montag, 22. März 2021, um 19.00 Uhr.

Alle Nachrichten
Anfahrt