17.08.2020

Erfolgreiche Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes der IB-Studentin Carla Veith

Im August 2020 hatte Carla Veith, Studentin des siebten Semesters im Bachelorstudiengang International Business die Chance, am virtuellen Auswahlwochenende bei der Studienstiftung des deutschen Volkes teilzunehmen. Die Stiftung ist das älteste und größte Begabtenförderungsnetzwerk in Deutschland.

Nach Aufnahme erhalten die Stipendiaten*innen nicht nur eine finanzielle Unterstützung, sondern auch ideelle Förderung und Zugang zu einem deutschlandweiten Netzwerk. Besonders die weiterbildenden Workshops und Kurse bieten eine großartige Möglichkeit, den Horizont zu erweitern. Außerdem kann die Förderung über den Zeitraum eines potenziellen Masterstudiums verlängert werden.

Auf Vorschlag einer Professorin oder eines Professors ist eine Aufnahme in den Auswahlprozess für Studenten*innen aller Fachrichtungen möglich. Nach Annina Ließmann in 2019 ist Frau Veith bereits die zweite erfolgreiche IBlerin, die Prof. Dr. Helen Rogers vorgeschlagen und im Bewerbungsverfahren unterstützt hat. Besonders viel Wert legt die Auswahlkommission, neben der akademischen Leistung, auf die Bereitschaft, sich gesellschaftlich zu engagieren. Wer Fragen zum Bewerbungsprozess haben sollte, kann sich gerne per E-Mail (über das BW-Sekretariat) bei Carla Veith melden.

Alle Nachrichten
Anfahrt