11.12.2019

Digitale Wege in die Zukunft des Technikjournalismus

WorldCafé bringt Volontäre, Trainees und Studierende zusammen

Nürnberg, November 2019 – Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Algorithmen. Diese Themen beherrschen nicht nur die Agenda in den Medien, sondern treiben auch den Wandel der Medien und ihrer Berufe selbst voran. Die Berichte über die Veränderungen der Medienlandschaft sind Legion: Die Holding der Süddeutschen Zeitung kündigt eine Digitaloffensive an, die Riffreporter diskutieren den Journalismus der Dinge in Anlehnung an IoT (Internet of Things) und die Siemens-Kommunikationschefin, Clarissa Haller, sieht durch KI die gesamte Unternehmenskommunikation verändert. Aber wie äußert sich diese Veränderung?

Journalismus und PR integrieren bereits digitale Tools und setzen auf Algorithmen und Methoden, die allgemein unter den Begriff Künstliche Intelligenz subsummiert werden. Wo liegen deren Potentiale? Welche Rollen und Profile bleiben der Redakteurin, dem Redakteur oder der Pressesprecherin und dem Pressesprecher? Diesen Fragen stellten sich anlässlich des Jubiläums #10JahreTJ Volontäre von Fach- und Tagesmedien, Trainees aus der Unternehmenskommunikation und Studierende des Studiengangs Technikjournalismus/Technik-PR. Das WorldCafé im Rahmen des Tagesworkshops an der TH Nürnberg bot die Gelegenheit, mit Lisa Wreschniok und Steffen Kühne (Recherche- und Dataexperten des Bayerischen Rundfunks), Hannah Moderkamp und Daniel Fiene (Audience Engagement Team der Rheinischen Post), Wolfgang Kerler (Co-Gründer und Chefredakteur der Community 1E9) und Sebastian Küchenmeister (Team Lead Marketing des Textautomatisierers Retresco GmbH) über die digitale Zukunft zu debattieren. Auf das Verhältnis von Journalisten, PR-Agenturen und Influencern ging Marcus Heumann (Leiter Academy der dpa-Tocher na-news aktuell) ein und präsentierte die Ergebnisse des Trendmonitors 2019.

Nach sieben Stunden Workshop-Arbeit konnten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ebenso wie die Referentinnen und Referenten an den WorldCafé-Inseln eine rundum positive Bilanz ziehen. „Vor allem der Austausch zwischen Volontären, Trainees und den Studierenden hat wechselseitig viele Impulse gegeben,“ freut sich Initiator Prof. Volker Banholzer. Die Ergebnisse und die Rückmeldungen ließen hoffen, dieses Format wiederholen zu können, so Banholzer.

Eine Bildergalerie zur Veranstaltung finden Sie hier.

Alle Nachrichten
Anfahrt