Maik Eichelbaum

Sprechstunde:
nach Vereinbarung

Maik Eichelbaum

Prof. Dr. rer. nat.

Beruflicher Werdegang
seit 2018 Professor für Analytische Chemie an der Fakultät Angewandte Chemie der Technischen Hochschule Nürnberg
2015-2018 Referent im Bundesministerium für Bildung und Forschung
2013-2015 Forschungsgruppenleiter in der Abteilung "Anorganische Chemie" des Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft und Projektleiter "In-situ Analytik von Katalysatoren" am BasCat Unicat-BASF JointLab der Technischen Universität Berlin
2009-2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung "Anorganische Chemie" des Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft
2008-2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department of Earth and Environmental Engineering der Columbia University in the City of New York, USA
2005-2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Chemie der Humboldt-Universität zu Berlin
Auszeichnungen
2016-2017 Mercator Science-Policy Fellow (Jahrgang 2016/17) der Rhein-Main-Universitäten
2008-2009 Postdoc-Stipendium des BASF/Columbia University-Kooperationsprogramms "Heterogeneous Catalysis for Environmentally Benign Technologies"
2006-2008 Doktorandenstipendium des Fonds der Chemischen Industrie
2006 18th Meeting of Noble Prize Winners in Chemistry at Lindau Participation Award
2004 Ehrennadel in Bronze des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt e.V.

       

Mitgliedschaften

Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) / Fachgruppe Chemie und Energie der GDCh

Arbeitskreis Energiewende der CSU (Landesvorstand)

Netzwerk Wissenschaftsfreiheit

 

Lehrgebiete

Analytische Chemie

Forschungsgebiete

Elektrochemische Analytik

Elementanalytik

Analytik elektrochemischer Energiesysteme: Brennstoffzellen, Elektrolyseure und Batterien

Photokatalyse und Photoelektrochemie

CO2 Aktivierung

Machine Learning in der Chemie

Lehrveranstaltungen

Praktikum Quantitative Analytische Chemie AC 2 (Bachelor)

Vorlesung und Praktikum Instrumentelle Analytik AC 3 (Bachelor)

Vorlesung und Praktikum Instrumentelle Analytik für Fortgeschrittene AC 6 (Bachelor)

Vorlesung Instrumentelle Bioanalytik für Fortgeschrittene AC 6 (Bachelor)

Vorlesung Analytik (Master) 

Vorlesung und Praktikum Klima-, Energie- und Rohstoffwandel (Master)

Vorlesung und Praktikum Moderne Instrumentelle Analytik und Sensorik (Master)

Abschlussarbeiten
  • M. Greiner. Präparation und photo(elektro)chemische Analytik von dotierten TiO2-Schichten. Bachelorarbeit, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, 2022
  • V. Seiß. Entwicklung von Testprogrammen und Prüfzyklen zur Charakterisierung und Alterung von Membran-Elektroden-Einheiten in Wasserstoff-PEM-Brennstoffzellen. Masterarbeit, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, 2022
  • L. Birkner. Elektrochemische Edelmetallbestimmung im Kondensat von Wasserstoff-Polymerelektrolyt-Brennstoffzellen. Bachelorarbeit, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, 2021
  • R. Schönweiß. Spurenanalytik von Schwermetallen in Wein. Bachelorarbeit, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, 2021
  • S. Thiel. Charakterisierung und Alterung von Wasserstoff-Polymerelektrolytmembran-Brennstoffzellen in einem Prüfstand zur Durchführung von Zeitreihenanalysen. Masterarbeit, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, 2021
  • M. Lindner. Elektrochemische und elementanalytische Untersuchung der Alterung von Wasserstoff-Polymerelektrolyt-Brennstoffzellen. Masterarbeit, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, 2021
  • M. Biendl. Spurenanalytik von Schwermetallen in konventionellem und Bio-Honig. Bachelorarbeit, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, 2021
  • A. Wagner. Elektrochemische Charakterisierung photokatalytisch aktiver TiO2-Beschichtungen. Bachelorarbeit, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, 2020
  • A. Levchenko. Elektrochemische Charakterisierung von Polymerelektrolyt-Brennstoffzellen. Bachelorarbeit, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, 2020
  • A. M. Wernbacher. Charge transport in Vanadia Oxidation Catalysts. Dissertation, Technische Universität Berlin, 2019
  • M. Eichelbaum. Über das aktivierte Wachstum von Edelmetallclustern mit Synchrotronstrahlung, Diplomarbeit, Humboldt-Universität zu Berlin, 2005
Veröffentlichungen

Beiträge in begutachteten (peer-review) Fachzeitschriften:

 

Patentschriften:

 

Weitere Publikationen und Konferenzbeiträge:

  • S. Thiel, M. Eichelbaum.* Scanning electrochemical microscopy for the characterization of fuel cell components. Posterbeitrag, Analytica Conference, 21.-23.06.2022, München.
  • S. Thiel, S. Schamber, K. Riedhammer, M. Hornfeck, M. Eichelbaum.* PEM fuel cell performance modelling with machine learning algorithms and intelligent sensor designs. Vortrag, 13th European Congress of Chemical Engineering, 21.09.2021 (online event).

  • V. Seiß, L. Breun, M. Eichelbaum.*Photocatalytic and photoelectrochemical characterization of TiO2 thin films for environmental and energy applications. Posterbeitrag und Poster Flash Talk, 13th European Congress of Chemical Engineering, 20.-23.09.2021 (online event).

 

 

 

Projekte

1) Platform for hybrid chemo-enzymatic electrosynthesis of e-fuels: HypChEn (Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst); Laufzeit: 01-12/2022

2) Intelligent Fuel Cell - Zeitreihenanalyse zur intelligenten Regelung von Brennstoffzellen (LEONARDO und Bundesministerium für Bildung und Forschung), Laufzeit: 04/2021-09/2022

3) Brennstoffzellensensorik – Identifizierung von Zustands-, Diagnose- und Prognoseparametern für die Deaktivierung und Alterung von Brennstoffzellen (TH Nürnberg Vorlaufforschungsprojekt), Laufzeit: 01-12/2020

4) Entwicklung einer neuen Standardmethode zur Analyse der Photoaktivität von Halbleitern für umwelt- und energierelevante Anwendungen – TiO2-Photoanalytik (Staedtler-Projekt), Laufzeit: 03/2020-09/2021

5) Zuschuss zur Finanzierung von Experimentalausstattung für Laborpraktika des neuen Lehrmoduls "Sensorik und Elektroanalytik" (Fonds der Chemischen Industrie)