18.06.2021

Erster digitaler Güterbahnhof

TH Nürnberg erforscht neue Methoden zum Testen automatisierter Fahrfunktionen

DB Cargo macht den Rangierbahnhof München-Nord zum ersten digitalen Güterbahnhof Deutschlands. Das Ziel ist es, die Zugabfertigung weitestgehend zu automatisieren, wodurch die Güterzüge künftig schneller, flexibler und häufiger abfahren können. DB Cargo nimmt das digitale Testfeld in München schrittweise, gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft, in Betrieb. Mit dabei: die TH Nürnberg.

Bereits im Jahr 2017 haben Prof. Dr.-Ing. Martin Cichon vom Institut für Fahrzeugtechnik der TH Nürnberg, Prof. Dr. Stefan May vom Labor für Mobile Robotik und ihr Team gemeinsam mit DB Cargo und der AAIT Nürnberg eine automatische Steuerung der Lokomotive als Demonstrator entwickelt. Diese Erfahrung nutzt das Team nun, um Testmethoden zu entwickeln, die das richtige Entscheiden der automatischen Fahrzeugsteuerung überprüfen und nachweisen.Gemeinsam mit Prof. Dr. Ramin Tavakoli Kolagari des Automotive Software Systems Engineering erarbeitet die TH Nürnberg mit einem interdisziplinär aufgestellten Team die wissenschaftlichen Grundlagen für die Anwendung automatisierter Fahrfunktionen in Zugbildungsanlagen.

Das Projekt "VAL - Vollautomatische Abdrück-Lokomotive" läuft noch bis Ende 2024. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert das Vorhaben mit mehr als 14,5 Millionen Euro im Bundesprogramm "Zukunft Schienengüterverkehr".

Ein Video zu dem Demonstratorprojekt "VAL2020" finden Sie auf dem YouTube-Kanal der TH Nürnberg.

Alle Nachrichten
Anfahrt