20.10.2020

Wasserstoff-Campus in der Metropolregion Nürnberg

Die TH Nürnberg forscht gemeinsam mit MAN und der FAU an wasserstoffbasierten Fahrzeugantrieben

Die TH Nürnberg hat gemeinsam mit der MAN Truck & Bus und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) eine Kooperationsvereinbarung zur Forschung und Entwicklung von wasserstoffbasierten Fahrzeugantrieben geschlossen. Zukünftig werden die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie die Studierenden der TH Nürnberg gemeinsam mit den Entwicklerinnen und Entwicklern des Fahrzeugherstellers auf dem Werksgelände ein gemeinsames Labor sowie Prüfstände zur Erforschung der Wasserstofftechnologie betreiben.

Der gegenseitige Austausch soll die Forschung an Wasserstoffantrieben spürbar beschleunigen. Die FAU setzt dabei den Schwerpunkt auf die Grundlagenforschung, während die TH Nürnberg ihre Stärken im Gebiet der anwendungsnahen Forschung einbringt und MAN für die Umsetzung der Forschungsergebnisse bei Wasserstoff-Brennstoffzellen in LKW und Bussen sorgt. Das gemeinsame Ziel ist es, die Metropolregion Nürnberg im Rahmen der von der bayerischen Staatsregierung formulierten Wasserstoffstrategie "Wasserstoff.Bayern" (H2.B) zu einem europäischen Kompetenzzentrum für Wasserstoffantriebe auszubauen.

 

 

Alle Nachrichten
Anfahrt