Michél Nitschke

Sprechstunde:
Sprechstunde: Dienstag, 15-16 Uhr (nach vorheriger Anmeldung per E-Mail); in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung

Michél Nitschke

Prof.

Ämter, Funktionen

Praxisfeldbetreuer für das Arbeitsfeld 'Soziale Arbeit mit älteren Menschen'

Beruflicher Werdegang
  • Seit 2019 Professur für Theorien und Handlungslehre in der Sozialen Arbeit an der TH Nürnberg
  • WiSe 2018/19 Vertretung der Professur für Soziologie in der Sozialen Arbeit an der Hochschule Hannover
  • 07/2018 Disputation (Dr. phil.) an der Bildungs- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Vechta in Kooperation mit der Hochschule Hannover
  • 2007 M.A. Social Work an der Fachhochschule Hannover
  • 2004-2011 Soziale Arbeit in der Jugendhilfe beim Allgemeinen Sozialen Dienst der Stadt Celle
  • 2004 Diplom (FH) Sozialarbeit/Sozialpädagogik an der Ev. Fachhochschule Hannover
Lehrgebiete

Theorien und Handlungslehre in der Sozialen Arbeit

Soziale Arbeit in der alternden Gesellschaft

Forschungsgebiete

Altersgerechte Assistenzsysteme

Veröffentlichungen

(Auswahl)

Monographien

Nitschke, M. (2019): Lebensweltorientierte Beratung älterer Menschen zur selbstbestimmten Nutzung altersgerechter Assistenzsysteme. Empirisch gestützte Entwicklung einer Beratungskonzeption und praktischer Arbeitshilfen (vorläufiger Titel), geplante Veröffentlichung in der Buchreihe Vechtaer Beiträge zur Gerontologie.

Goll, S./Nitschke, M./Witte, M. (2015): Beratungsleitfaden zu ELSI-Themen in der Beratung zu altersgerechten Assistenzsystemen, Hannover.

 

Beiträge in Tagungsbänden

Nitschke, M./Schlindwein, D./ Hagen, H./Goll, S. (2018): Herausforderungen in der Beratung älterer Menschen im Kontext altersgerechter Assistenzsysteme. In: Weidner/Karafillidis (Hg.), Technische Unterstützungssysteme, die die Menschen wirklich wollen (Band zur dritten transdisziplinären Konferenz). Hamburg, S. 381–390.

Hagen, H./Nitschke, M. /Schlindwein, D./Goll, S. (2018): Akzeptanz als Problem, Partizipation als Lösung? Zu Prämissen und Bias in der partizipativen Forschung. In: Weidner/Karafillidis (Hg.), Technische Unterstützungssysteme, die die Menschen wirklich wollen (Band zur dritten transdisziplinären konferenz). Hamburg, S. 127–137.

Nitschke, M./Goll, S./Schmeer, R./Meyenburg-Altwarg, I./Krückeberg, J. (2014): Erfahrungen und Ergebnisse einer Qualifizierung zum/zur AAL-Berater/in. In: Wohnen - Pflege - Teilhabe „Besser leben durch Technik“. 7. Deutscher AAL-Kongress, Berlin.

Nitschke, M./ Quast, S./Krückeberg, J./Goll, S. (2013): Subjektzentrierte Beratung älterer Menschen zur selbstbestimmten Nutzung von AAL-Technologien. In: Lebensqualität im Wandel von Demografie und Technik. 6. Deutscher AAL-Kongress, Berlin.

 

Beiträge in Fachzeitschriften

Nitschke, M./ Krückeberg, J./ Egbert, R. Schmeer, M. Mascia, S. Goll (2014): Entwicklung und Durchführung einer interprofessionellen Qualifizierungsmaßnahme zum AAL-Berater: Erfahrungen, Ergebnisse und Lessons Learned einer beruflichen Weiterbildung für Gesundheitsberufe, Handwerk und Technik im Projekt MHH-QuAALi. In: Pädagogik der Gesundheitsberufe (PdG), 1/2014, Nidda, S.15-23.

Behrends, G. Stiller, K. Illiger, M. Nitschke, J. Krückeberg (2013): E-Learning as Integral Part of Teaching-Learning Processes in Continuing Education for Ambient Assisted Living Technologies and Services. In: Biomedical Engineering / Biomedizinische Technik, Berlin.

 

Forschungsberichte

Goll, M. Nitschke (2015): Schlussbericht BMBF Forschungsvorhaben „Berufliche und akademische Weiterbildung im Bereich AAL - MHH QuAALi“ (Förderkennzeichen 16SV5556), Teilvorhaben „Evaluation und Entwicklung eines ELSI-Beratungsleitfadens“. Hochschule Hannover, DOI: 10.2314/GBV:86298730X

Projekte

Mobile Care Backup (MoCaB) – Verlässliche Unterstützung für pflegende Angehörige (Laufzeit 2016-2019)