03.12.2019

Laserschnitt-Krippe und Tannenzweig-Ohrringe

Design-Studierende der TH Nürnberg bieten ihre Produkte am Nürnberger Christkindlesmarkt an

Letzte Woche eröffnete das Nürnberger Christkind ihren weltberühmten Christkindlesmarkt. Neben traditionellem Weihnachtsschmuck bietet sich den Besucherinnen und Besuchern in diesem Jahr ein Design-Highlight: die Studierenden von der Fakultät Design der TH Nürnberg bieten ihre eigens für den Christkindlesmarkt kreierten Produkte an! Vom 6. bis zum 9. Dezember 2019 sind sie im Stand von „FRISCHES DESIGN POP UP“ anzutreffen.

Nürnberg, 3. Dezember 2019.
Der Duft von Lebkuchen, Glühwein und „Drei im Weggla“ – der weltberühmte Nürnberger Christkindlesmarkt hat wieder seine festlich geschmückten Stände geöffnet. Von Weihnachtsdekoration über Keramikfiguren und Spielwaren bis hin zu den traditionellen Nürnberger Zwetschgenmännchen, bietet einer der ältesten Christkindlesmärkte der Welt die ideale Einstimmung auf das Weihnachtsfest. In diesem Jahr zum ersten Mal dabei: die Design-Studierenden der TH Nürnberg!
Unter der Leitung von Prof. Yves Ebnöther, Professor für das Lehrgebiet Computer Generated Object Design von der Fakultät Design der TH Nürnberg, kreierten die Studierenden Objekte und Accessoires speziell für den Christkindlesmarkt. „Die Entwicklung der verschiedenen Design-Stücke lief über einen Zeitraum von einem halben Jahr. Die Herstellungsdauer war von Produkt zu Produkt sehr unterschiedlich. Die Studierenden haben digitale Techniken, wie Laserschneiden, 3D-Drucken oder Schneidplotten, kreativ für die Gestaltung und die Produktion ihrer eigenen Kleinserien genutzt. Wir sind stolz, Teil des Nürnberger Christkindlesmarkt zu sein und freuen uns auf viele Besucherinnen und Besucher“, so Prof. Yves Ebnöther.  
Etwa ein Dutzend Studierende der Fakultät Design stellen ihre Produkte aus: Von Ohrringen im Tannenzweig-Design über eine mit Laserschnitt erstellte Krippe bis hin zu einer etwas anderen Obstschale, die ihren eigentlichen Gebrauchszweck nicht gleich auf den ersten Blick verrät. Die Studierenden, alle aus verschiedenen Semestern, haben die Arbeiten in ihrer Freizeit hergestellt.
Insgesamt vier Tage bieten sie ihre Design-Stücke am Stand von „FRISCHES DESIGN POP UP“ auf dem Christkindlesmarkt an. Hier verkaufen Gestaltende aus der Region immer im Wechsel von ein paar Tagen ihre ganz eigenen Kleinserien und Unikate. „FRISCHES DESIGN“ ist eine Plattform für zeitgenössische Gestaltung in Nürnberg, auf der sich Designerinnen und Designer, Künstlerinnen und Künstler und Studierende präsentieren und kreativ austauschen können. Seit 2016 ist die Plattform auch auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt vertreten.
Die Design-Studierenden der TH Nürnberg sind vom 6. bis zum 9. Dezember 2019, jeweils von 10 bis 21 Uhr, in der Bude 115 von „FRISCHES DESIGN POP UP“ im Sternlasweg anzutreffen.


Hinweis für Redaktionen:
Kontakt:
Hochschulkommunikation, Tel. 0911/5880-4101, E-Mail: presseatth-nuernbergPunktde

Alle Nachrichten
Anfahrt