07.06.2019

Deutschlands Basketballherz schlägt auch an der TH Nürnberg

Kooperation zwischen dem Basketball-Team „Brose Bamberg“ und der TH Nürnberg

Kooperationen zwischen Unternehmen, Vereinen und Hochschulen sichern den Transfer von akademischem Expertenwissen in die Region. Die TH Nürnberg kann ihrem starken Netzwerk nun einen weiteren Spitzenpartner hinzufügen: Der Basketball-Bundesligaverein „Brose Bamberg“ wird ab sofort mit der TH Nürnberg im Themenbereich „Sport und Wirtschaft“ zusammenarbeiten.

Nürnberg, 7. Juni 2019
. Die TH Nürnberg kooperiert seit Jahren erfolgreich mit regionalen und internationalen Unternehmen. Nun konnte sie einen weiteren starken Kooperationspartner gewinnen: Deutschlands Basketballherz, der Bundesligaverein „Brose Bamberg“. Arne Dirks, Geschäftsführer von Brose Bamberg, und Prof. Dr. Niels Oberbeck, Vizepräsident für Studium und Lehre der TH Nürnberg, unterzeichneten den Kooperationsvertrag über die zukünftige Partnerschaft.
Prof. Dr. Niels Oberbeck, Vizepräsident der TH Nürnberg: „Durch die Zusammenarbeit mit Brose Bamberg erweitern wir unser Kooperationsnetzwerk um einen weiteren attraktiven Partner. Damit starten wir in eine Kooperation, die den Wirtschaftsraum der Metropolregion Nürnberg weiter stärkt. Wir werden Brose Bamberg mit unserer wissenschaftlichen Kompetenz unterstützen, und Brose Bamberg gewährt unseren Studierenden Einblicke in das Management im Spitzensport – eine hervorragende Vorbereitung auf ihr Berufsleben.“
Die Kooperationsvereinbarung umfasst unter anderem die Organisation und Umsetzung von Praxisprojekten mit den Studierenden der TH Nürnberg. Im Fokus steht der Wissenstransfer zur Thematik „Sport und Wirtschaft“ in verschiedenen Formaten. Studierenden der Betriebswirtschaft, der technischen Studiengänge oder des Technikjournalismus steht künftig der Zugang zu Praktikumsplätzen offen, aber auch gemeinsame Forschungsprojekte, die Konzeption wissenschaftlicher Umfragen sowie die Planung, Realisierung und Evaluation von Kongressen, Vorträgen und Seminaren sind geplant.
Arne Dirks, Geschäftsführer von Brose Bamberg: „Für uns ist die Kooperation mit der TH Nürnberg eine weitere echte Win-Win-Situation. Wir haben die Chance, unsere Expertise und die Marke Brose Bamberg in der TH Nürnberg einzubringen und somit hier noch bekannter zu werden. Im Gegenzug profitieren wir vom Know-how der Hochschule und ihrer Studierenden.“
Prof. Dr. Niels Oberbeck betont: „Brose Bamberg bietet mit seinem Netzwerk im Sportbereich den Absolventinnen und Absolventen der TH Nürnberg die Option für einen hervorragenden Berufseinstieg in der Branche. Vorstellbar sind auch gemeinsame Gesprächsrunden zu Themen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Profisport oder Vorträge zur Führung von Profisportlern oder Besuche von Profisportlern in Praxisseminaren. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TH Nürnberg wird Brose Bamberg Workshops und Vorträge zur integrativen Gesundheitsförderung und Personalmanagement anbieten.“

Ein besonderes Extra: Brose Bamberg wird nach Möglichkeit auch rabattierte Kartenkontingente für Heimspiele oder besondere Konditionen im Fanshop bieten. Ebenfalls denkbar sind speziell vergünstigte Tickets für Patinnen und Paten von Erstsemesterstudierenden.  


Hinweis für Redaktionen:
Kontakt:
Hochschulkommunikation, Tel. 0911/5880-4101, E-Mail: presseatth-nuernbergPunktde


Alle Nachrichten
Anfahrt