Der Masterstudiengang Innovationskommunikation ist ein postgradualer Studiengang. Der Studiengang vermittelt fortgeschrittene Kenntnisse in angewandter Kommunikationswissenschaft mit der Ausrichtung auf strategische Unternehmens- und Organisationskommunikation für Innovationen, was sowohl innovative Produkte, Lösungen und Dienstleistungen sowie gesellschaftliche und soziale Innovationen umfasst. Die Absolventinnen und Absolventen arbeiten in Berufen der Unternehmenskommunikation, des Innovationsmarketings, im Innovationsmanagement und der Innovations-, Forschungs- und Wissenschaftskommunikation von Organisationen, Verbänden und Think Tanks.

Im Master Innovationskommunikation erhälst Du eine fundierte Ausbildung in strategischer Unternehmenskommunikation, in Technikfolgenabschätzung, Foresight und Szenario-Management, Thought Leadership, Public Relations und Public Affairs für Innovationen und Institutionen der Forschung und Entwicklung. Nach dem Master kannst Du Innovationsprozesse wissenschaftlich analysieren und aufbauend darauf die Debatten in und im Umfeld von forschungsorientierten Unternehmen, Start ups im Technologiesektor, Wissenschaftsorganisationen und -verbänden, Industrieunternehmen und -verbänden, Forschungseinrichtungen sowie politischen Organisationen und Institutionen strategisch gestalten. Nach dem Abschluss stehen Dir Berufe als Pressesprecherin oder Pressesprecher  von Unternehmen und Organisationen, als Manager für Public Affairs, in der Forschungs- und Wissenschaftskommunikation oder in journalistischen Redaktionen in Ressorts für Technik und Wissenschaft offen.

Im Mittelpunkt sowohl des ersten als auch des zweiten Semesters des Masterstudiengangs Innovationskommunikation steht ein Forschungsprojekt, das aktuelle Fragen aufgreift und Kooperationen mit Unternehmen, Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen, Verbänden oder Think Tanks ermöglicht.

Abschluss
Master of Arts
Regelstudienzeit
3 Semester
Zulassungsbeschränkung
studiengangsspezifisch
Besonderheiten
  • Der Studiengang kann zum Winter- oder zum Sommersemester begonnen werden.
  • Der Masterstudiengang Innovationskommunikation ist mit der ausgewiesenen Forschungsorientierung bundesweit einzigartig.
Studienbeginn
Wintersemester oder Sommersemester
Bewerbungszeitraum
Für das Wintersemester: 02.05.2024 bis 30.06.2024
Für das Sommersemester: 15.11.2024 bis 30.01.2025
Zuständige Fakultät
Angewandte Mathematik, Physik und Allgemeinwissenschaften

Der Masterstudiengang Innovationskommunikation ist auf 3 Semester Regelstudienzeit angelegt. Der Beginn ist sowohl Im Wintersemester als auch im Sommersemester möglich.

Im ersten und zweiten Fachsemester stehen jeweils ein Forschungsprojekt im Mittepunkt, das durch Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen der strategischen Unternehmenskommunikation, der Technikfolgenabschätzung, der Public Relations und Public Affairs, der Statistik und empirischen Kommunikationsforschung flankiert wird.

Das dritte Fachsemester ist der Master Thesis gewidmet, die ein eigeneständiges Forschungsvorhaben der Innovationskommunikation oder des Innovationsmarketings zum Gegenstand hat.

Einen Einblick in Forschungsgebiete der Innovationskommunikation bieten die Projekte, Paper und Publikationen aus dem Forschungsschwerpunkt Innovationskommunikation der Fakultät AMP: www.th-nuernberg.de/innovationskommunikation

Aufbau des Studiums

Tätigkeitsfelder und Berufsbilder

Absolventinnen und Absolventen arbeiten als Pressesprecherinnen und Presseprecher von Unternehmen und Organisationen, als Manager für Public Affairs, in der Forschungs- und Wissenschaftskommunikation oder in journalistischen Redaktionen in Ressorts für Technik und Wissenschaft.

  • Pressesprecherinnen und Pressesprecher von Technologieunternehmen, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen
  • Leiterin/Leiter Corporate Communications
  • Public Affairs Manager in Agenturen, Think Tanks, Verbänden  oder Unternehmen
  • Industry Analyst in Agenturen oder Think Tanks
  • Manager Innovationsmarketing in Unternehmen und Agenturen

 

Arbeitsmarktsituation

  • Der Bedarf an qualifizierten Nachwuchskräften ist groß. Professionelle, strategische Kommunikation ist für Forschungseinrichtungen, innovative Unternehmen, für Start-ups und mittelständische Unternehmen in Technologiebranchen, für Verbände und Think Tanks immer wichtiger.
  • Technologie- und Innovationsthemen werden in der gesamten gesellschaftlichen Öffentlichkeit immer wichtiger und damit auch immer intensiver diskutiert. Politik, Verbände und NGOs tragen mit der Kommunikation, Einordnung und Bewertung von Entwicklungen, Forschungsergebnissen oder Szenarien und Technikfolgen wesentlich dazu bei.
  • Auch in Redaktionen von Wirtschafts- und Nachrichtenmedien wird die Kompetenz zur Bewertung von Forschungs- und Innovationspolitik oder einzelnen Innovationspfaden nachgefragt.

Informationen zur Zulassung

Für dieses Masterstudium gibt es formale Anforderungen, die Sie erfüllen müssen, um das Studium antreten zu können. Darüber hinaus gibt es persönliche Anforderungen, die Sie erfüllen sollten.

Formale Anforderungen

Der erfolgreiche Studienabschluss des Bachelorstudiengangs Technikjournalismus/Technik-PR an der Ohm oder ein aufgrund eines Hochschulstudiums erworbener gleichwertiger Abschluss und der Nachweis der studiengangspezifischen Eignung.

Ein gleichwertiger Abschluss muss mindestens 16 ECTS-Leistungspunkte aus den Bereichen Public Relations oder Unternehmenskommunikation oder Marketingkommunikation oder vergleichbaren Lehrveranstaltungen und mindestens 4 ECTS-Leistungspunkte aus dem Bereich Medienrecht oder Urheber- bzw. Patent- und Schutzrechte oder Medienethik oder vergleichbaren Lehrveranstaltungen enthalten. Die Entscheidung über die Gleichwertigkeit von Lehrveranstaltungen trifft bei der Bewerbung die Auswahlkommission.

Auch mit einem Bachelorabschluss mit weniger als 210 ECTS aber mindestens 180 ECTS können Sie den Studiengang beginnen. Die Auswahlkommission legt dann fest, wie die fehlenden ECTS nachgeholt werden können. Die Auswahlkommission beurteilt auch, ob Sie sich auch eine einschlägige Berufstätigkeit nach einem Bachelorabschluss anrechnen lassen können.

Erforderliche Sprachnachweise:

Die Unterrichtssprache in diesem Studiengang ist Deutsch. Bewerberinnen und Bewerber mit einer anderen Muttersprache, die keinen deutschen Bachelorabschluss haben und auch keine deutschsprachige Ausbildung an einer höheren Schule abgeschlossen haben, müssen einen der aufgeführten Nachweise erbringen:

  • Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Bewerber und Bewerberinnen (DSH-Stufe 2)
  • Test Deutsch als Fremdsprache mit überdurchschnittlichem Ergebnis (TestDaF; mindestens Niveaustufe 4 in allen 4 Prüfungsteilen)
  • Telc Deutsch C1 Hochschule
Persönliche Anforderungen
  • Neugierde und Interesse an projektorientierter, angewandter Forschung in Kommunikation, Unternehmen und Gesellschaft
  • Interesse an gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Wirkungen und Technologien, Wissenschaft und Forschung

 

Sie sind sich nicht sicher, ob der Master Innovationskommunikation der richtige Studiengang für Sie ist? Die TH Nürnberg bietet Ihnen zahlreiche Angebote, die Ihnen dabei helfen, genau das herauszufinden.

Schnuppervorlesung

Nachdem Start im Wintersemester 2024/25 können Studieninteressierte auch Veranstaltungen im Studiengang Innovationskommunikation besuchen. So können Sie einen ersten Eindruck von einer Vorlesung in diesem Studiengang bekommen und dabei die Atmosphäre an unserer Hochschule gleich live miterleben. Bitte wenden Sie sich dazu an die Studienfachberatung.

Studienberatungsportal

Im Studienberatungsportal der Ohm kannst du dich online, anonym und rund um die Uhr informieren und beraten lassen.

Studienberatungsportal

Studienberatung

Sie suchen individuelle Beratung und Unterstützung bei Studienorientierung und Studienwahl. Dann können Sie sich gerne an unser Team der zentralen Studienberatung wenden.
Zentrale Studienberatung

Studienfachberatung

Sie möchten sich detaillierter über Inhalte einzelner Fächer des Masterstudiengangs Bauingenieurwesen informieren? Dann ist die Studienfachberatung die richtige Anlaufstelle für Sie.