GRUNDLAGE

Die bayerischen Architekturfakultäten haben 1999 eine Eignungsprüfung eingeführt, der über die Zulassung zum Bachelorstudium Fachbereich Architektur entscheidet. An der TH Nürnberg ist das Verfahren inzwischen mit Hilfe einer Satzung über die Eignungsprüfung geregelt. Die Eignungsprüfung dient der Feststellung der Fähigkeiten des Darstellungsvermögens sowie der kreativen Fähigkeiten und soll aufzeigen, ob Sie räumlich wie kognitiv Architektur und technische Zusammenhängen erfassen können, beziehungsweise ob diese Fähigkeiten so weit angelegt sind, dass sie im Laufe des Studiums erfolgreich geschult werden können. Die Eignungsprüfung wird durch die Auswahlkommission der Fakultät Architektur durchgeführt. Der Auswahlkommission gehören alle hauptamtlichen Lehrpersonen der Fakultät als Mitglieder an.

 


EMPFEHLUNG

Sinn dieser Prüfung ist es, im Interesse der Bewerber und Bewerberinnen herauszufinden, ob sie die für das Studium des Fachs Architektur notwendigen Begabungen mitbringen. Gleichzeitig können sie im Rahmen des Tages der Eignungsprüfung einen ersten Eindruck von der Fakultät und ihren Vertreter gewinnen. Eine spezielle und vertiefte Vorbereitung auf den Test ist nicht sinnvoll und wird auch nicht erwartet. Trotzdem sollten sie beim Abfassen des Motivationsschreibens Ihre Wünsche und Erwartungen an das Studium und den Beruf hinterfragen und durchdenken, so dass sie auf Fragen zu den Inhalten des Schreibens vorbereitet sind. Die Kollegen der Fakultät wollen in dem Gespräch mit ihnen herausfinden, ob sie sich Gedanken zum Berufsbild des Architekten und zur Situation der Architektur in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gemacht haben. Als Wissensstand wird hier eine auf die Studienwahl gerichtete Allgemeinbildung erwartet.  
 

 

 

 

ABLAUF

Die Eignungsprüfung besteht aus einer praktischen Prüfung zu zeichnerischen Fertigkeiten, zu kreativen Fähigkeiten, zum konstruktiven Verständnis, zum räumlichen Vorstellungsvermögen und einem Gespräch zum Berufsbild und zur Studienmotivation sowie zur persönlichen Berufsqualifikation z. B. durch eine studiengangspezifische Berufsausbildung oder praktische Tätigkeit. In der Regel erhalten die Bewerber und Bewerberinnen nach der Begrüßung und der Einführung eine Aufgabe, die sie zeichnerisch und textlich aufbereiten. Am zweiten Tag folgt dann ein in Gruppen geführtes Gespräch, an dem die Ergebnisse der Aufgabe gemeinsam besprochen werden. Das Ergebnis der Prüfung wird zeitnah in den nächsten Tagen schriftlich bekannt gegeben. 

 


TERMINE

Das nächste Eignungsprüfung findet am 18. und 19. JULI 2018 statt.

Online-Bewerbungszeitraum: jährlich 2. MAI bis 15. JUNI. Nach Ablauf des Zeitraums erhalten die Bewerber/-innen ein Einladungsschreiben zum Eignungstest.

Die Onlinebewerbung zum Studiengang finden Sie hier. 

Die Infoveranstaltung zum BA-Eignungsfeststellungsverfahren findet am 4. Juli 2018 von 17:00 - 18:00 Uhr im Gebäude BB, Bahnhofstraße 90, Raum BB.006 statt.