Die Fakultät Verfahrenstechnik wurde 1989 mit zunächst 7 Professuren gegründet und ist seitdem sowohl in den Studierendenzahlen als auch hinsichtlich des Lehrpersonal stetig gewachsen.

Inzwischen sind an der Fakultät rund 400 Studierende eingeschrieben und 14 Professoren, 10 wissenschaftliche Mitarbeiter sowie 12 Labormitarbeiter tätig, die Grundlagenfächer (z.B. Thermodynamik) und Vertiefungsfächer (z.B. Apparatebau) in Form von Vorlesungen, Übungen und Laborpraktika vermitteln.

Darüber hinaus ist die Fakultät auch in Forschung & Entwicklung und in internationalen Kooperationen mit anderen Hochschulen aktiv.

Die Fakultät Verfahrenstechnik bietet zwei Bachelorstudiengänge und einen Masterstudiengang an. In den Studiengängen können zum Teil verschiedene Studienrichtungen gewählt werden:

Bachelorstudiengänge

  • Verfahrenstechnik (VT) mit 3 Studienrichtungen
    • Allgemeine Verfahrenstechnik (AVT)
    • Bioverfahrenstechnik (BVT)
    • Computerunterstützte Verfahrenstechnik (CAPE)
  • Energieprozesstechnik (EPT)

 Masterstudiengang

  • Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik mit 2 Studienrichtungen
    • Chemieingenieurswesen (CI)
    • Energieverfahrenstechnik (EVT)

 Weitere Informationen finden Sie unter Studium.