Lehrgebiet "Glas“ in der Fakultät Werkstofftechnik

Prof. Dr.-Ing. Sven Wiltzsch

Den Werkstoff Glas kennt jeder und nutzt jeder. So unscheinbar dieser Werkstoff in unserem Alltag ist (jeder schaut nach draußen durch das Fenster, jeder trinkt sein Wasser oder Bier aus einem Glas) genauso unscheinbar und klein ist die Glasindustrie in Deutschland.

Weniger bekannt ist, dass Glas im Detail in seiner Struktur aber auch in seiner Herstellung zu den schwierigen Werkstoffen gehört und das damit echte Fachexperten / Glasingenieure eine eher seltene und begehrte Spezies darstellen, die schnell zum Projektleiter oder Werksleiter in der Industrie aufsteigen können.

Das Ziel der Ausbildung im Bachelorstudiengang „Werkstofftechnik“ und dem Masterstudiengang „Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik“ im Bereich Glas ist es, Grundlagen für die industrielle Praxis als Glasingenieur zu legen und damit den Einstieg in den zukünftigen Glasingenieurberuf zu erleichtern.

In der Vorlesung Technologie der Werkstoffe im Bachelorstudium werden die Grundlagen des Glases in seiner Struktur und die Glaseigenschaften insbesondere mit dem Blickwinkel auf deren Auswirkung auf die Produktion dargestellt.

Im Schwerpunkt Glas im Bachelorstudium wird darauf aufbauend die Glasherstellung von den Rohstoffen, über die Schmelze bis Ende Formgebung behandelt, wobei praktische Themen im Vordergrund stehen.

In der Vorlesung Spezialglas im Masterstudium werden Glaskeramiken, Borosilikatgläser, Bauglas, optische Gläser, Gläser für elektrische Anwendungen und ausgesuchte Schwerpunkte der Technologie des Glases behandelt.