ALCATRAP

ALCATRAP - Optimierung der CO2-Speicherung durch Reaktion mit alkalischen Reststoffen im (ALkaline CArbon TRAPping) Prozess

Projektlaufzeit: 01/2009 bis 11/2010
Projektlaufzeit Nachfolgeprojekt: 08/2011 bis 08/2013

  • CO2-Abreicherung aus Rauchgasen durch Reaktion mit alkalischen Reststoffen
  • Verfahrenstechnische Optimierung des Alcatrap-Prozesses
  • Verbundprojekt mit dem Lehrstuhl für Hydrologie der Universität Bayreuth und der Fa. Rauschert Verfahrenstechnik

Finanzierung durch: BMBF, FKZ: 03G0690D
Projektträger: PTJ

BAMBADOS

BAMBADOS - 1. Hallenbad Europas nach Passivhaus-Standard-Richtlinien

Projektzeitraum: 6 Monate

  • Beurteilung und Optimierung von Beckenwasserüberlaufrinnen
  • Aufbau eines Beckenmodells mit den vier Beckenkopfvarianten in einer Klimakammer
  • Messungen der Verdunstungsraten unterschiedlicher Systeme der Fa. Deutsche Steinzeug Keramik GmbH
  • Entwicklung eines Rechenmodells in Abstimmung mit den Fachplanern  - pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure
  • Übertragung der Ergebnisse auf die Verhältnisse im Passivhaus-Hallenbad in Bamberg

Beauftragung durch: Stadtwerke Bamberg Bäder GmbH

Finanzierung durch: BMWi im Rahmen von EnOB

Projektträger: PTJ

BIOSEMIE

BIOSEMIE - Biomasse-Sekundärwärmetauscher mit Brennwertnutzung und integriertem Elektrofilter

Projektlaufzeit: 01/2009 bis 12/2009

  • Konstruktion, Detailplanung, Werkstoffversuche Entwicklung Elektrofilter, Erstellung der Versuchsmuster und Prototypen
  • Konzeption, Engineering, messtechnische Begleitung und Optimierung
  • wissenschaftliche  Begleitung der Apparateentwicklung

Finanzierung durch: BMWi im Rahmen von ProInno II, FKZ: KF0273503TN7
Projektträger: AiF

SOKÜMO

SOKÜMO - Solargestützte Kühlung mit innovativer Motortechnik

Projektzeitraum: 39 Monate

  • Optimierung und Implementierung eines Systems zur solarthermischen Kühlung mit innovativer Motortechnik
  • rechnergestützte Modellierung des Gesamtsystems inklusive Konstruktionsvorschlag für Komponenten
  • Fallstudien zum Einsatz solarer Kühlung

Finanzierung durch: BMWi im Rahmen von ProInno II, FKZ: 0273501TN
Projektträger AiF

Raumklimastation

Die häufige Folge von falschem Verhalten in der Wohnraumversorgung (Heizen, Lüften etc.) ist Feuchtigkeit und daraus folgend nicht selten Schimmel. Dieser kann in Wohnräumen zu erheblichen wirtschaftlichen und vor allem gesundheitlichen Schäden (Mykosen, Mykogene Allergien, Mykotoxikosen u.a.) führen.

  • zur Vermeidung von Schimmelbildung
  • Gewährleistung einer kompetenter Wohnraumklimaversorgung
  • Erfassung des Raumluftzustandes durch Sensoren
  • Warnhinweise und Lösungsvorschläge zur Behebung ungesunder Verhältnisse
  • ADELE - Automatische Detektion  und Behebungsunterstützung von Schimmel- und Lufthygieneproblemen (FKZ: 17PNT020)
  • VAMOS - Versorgungseffizienz durch assistive, modulare Technologien in bedarfsorientierten Szenarien (FKZ: 16KT0944)
  • unabhängig von der VAMOS-Infrastruktur
  • unabhängig vom Alter aller Nutzergruppen