Seit 2014 führen die Technische Hochschule Nürnberg und das Klinikum Nürnberg gemeinsame Forschungsworkshops durch, aus denen zahlreiche gemeinsame Forschungsprojekte und eine erste gemeinsame Patentierung hervorgegangen sind. Die Kompetenzen der Ohm in akademischer Bildung und Forschung und die des Klinikums Nürnberg in Prävention, Diagnostik und Behandlung fließen zusammen. Die ethische Bewertung des Zusammenwirkens von Mensch und Technik zum Wohl der Patient*innen bildet dabei stets die Grundlage.
 

In der Nürnberg School of Health sollen sowohl neue Studien- und Weiterbildungsangebote als auch wegweisende Forschungsprojekte an den disziplinären Schnittstellen von Medizin, Pflege, Technik, Informatik sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften entstehen.

Um Bedarfe und Kompetenzen beider Institutionen abzugleichen und Ansätze für gemeinsame Forschungsprojekte zu identifizieren, sind im Februar 2020 Expert*innen des Klinikums Nürnberg und der Technischen Hochschule Nürnberg für einen Kreativworkshop zusammengekommen. Als Ergebnis konnten verschiedene Themencluster festgehalten werden, die beide Seiten für die Entwicklung gemeinsamer Forschungsprojekte besonders interessiert, wie etwa:

•    KI und Robotik für Krankenhaus- und Patientenmanagement
•    Sensorik und Aktorik für Krankenhaus- und Patientenmanagement
•    Automatische Diagnostik und Ansätze für digitale Therapie
•    Unterstützung der Pflege
•    Gestaltungsmöglichkeiten interdisziplinären Austausches und gemeinsamer Infrastruktur
•    Ethische Fragen in Hinblick auf Technikeinsatz und Technikfolgenabschätzung

Im Rahmen der Sonderausschreibung „Denkfabrik Smart Hospital“ von LEONARDO wurden diese Themencluster aufgegriffen. Momentan berät und begleitet LEONARDO drei Projektteams aus den Partnerinstitutionen, die mit ihren innovativen Projektideen die Fragestellungen aus dem Bereich der gemeinsamen Themen angehen und in interdisziplinären Gruppen zu kooperativen Forschungsansätzen entwickeln wollen. Die geförderten Projekte tragen dazu bei, den Austausch zwischen den verschiedenen Fachdisziplinen und deren Zusammenarbeit zu stärken.

Dr. Josefin Ammon
Klinikum Nürnberg, Institut für Medizinische Physik

Prof. Dr. Thomas Bahlinger
Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Betriebswirtschaft, Labor für angewandte Künstliche Intelligenz

Prof. Dr. Tobias Bocklet
Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Informatik, Professur für Maschinelles Lernen

Dr. Mattias Birkner
Klinikum Nürnberg, Medizinische Physik

Dr. med. Jascha Ell
Klinikum Nürnberg, Klinik für Urologie

Milan Fritsche
Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Angewandte Mathematik, Physik und Allgemeinwissenschaften

Prof. Dr.-Ing. Philipp Gölzer

Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Maschinenbau und Versorgungstechnik

Dr. med. Axel Hubert
Klinikum Nürnberg, Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Dr. med. Katja Kasper

Klinikum Nürnberg, Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Prof. Dr. med. Jens Christian Kubitz

Klinikum Nürnberg, Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Prof. Dr. med. Michael Lell

Klinikum Nürnberg, Institut für Radiologie und Nuklearmedizin

Dr. med. Panagiota Manava

Klinikum Nürnberg, Institut für Radiologie und Nuklearmedizin

Prof. Dr. med. Sascha Pahernik

Klinikum Nürnberg, Klinik für Urologie

Aleksandra Poltermann

Technische Hochschule Nürnberg, Institut für E-Beratung

Prof. Dr. Joachim Scheja

Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Informatik / Institut für E-Beratung

Dr. Barbara Schmid
Klinikum Nürnberg, Abteilung für Klinische Neurophysiologie

Prof. Dr. Florian Steinmeyer

Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Angewandte Mathematik, Physik und Allgemeinwissenschaften

Prof. Dr. Roland Zimmermann

Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Betriebswirtschaft, Labor für angewandte Künstliche Intelligenz

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist von immenser Bedeutung für die künftige Stärke des Forschungs- und Wirtschaftsstandortes Deutschland. An der TH Nürnberg sind wir dazu bereits exzellent aufgestellt: Viele Professorinnen und Professoren bringen Expertise zum Thema KI mit und bündeln diese in unserem 2021 gründeten Zentrum für Künstliche Intelligenz (KIZ). Einen Schwerpunkt bildet dabei auch der Themenbereich KI im Gesundheits- und Sozialwesen.

Mehr Informationen und Ansprechpartner