Dienstag, 18. Oktober 2022

Von der Promotionsidee zum Exposee

Beschreibung:

Als wesentliche Grundlage für die erfolgreiche Planung und Durchführung einer Promotion ist das Exposee von entscheidender Bedeutung. Das Verschriftlichen der eigenen Idee dient nicht nur zur Positionierung im Forschungsfeld der eigenen Fachdisziplin, sondern wird oftmals auch als formale Vorgabe zur Zulassung zur Promotion oder bei der Bewerbung für Stipendien verlangt.

Das Exposee umfasst die Ziele der Forschung, definiert die wissenschaftliche Relevanz und legt Inhalte, Arbeitsschritte und Zeitablauf der Promotion fest.

Mit den Teilnehmer*innen im Mittelpunkt geht der praxisorientierte Workshop auf die Bestandteile eines Promotionsexposees und ihre Funktionen ein und stellt Techniken und Methoden zur Konzeption, Gestaltung und Formulierung eines Exposees vor. Die verschiedenen Arten des Exposees werden erläutert. Neben der Unterstützung bei Themeneingrenzung und Fokussierung ist das Ausarbeiten einer Ideenskizze und die weiterführende Arbeit am eigenen Thema vorgesehen.

Für (angehende) Doktorandinnen und Doktoranden, die bereits eine Idee und ggf. einen ersten Exposee-Entwurf für ihr Pormotionsthema haben (bitte mitbringen)

Referent/in:Dr. Jutta Wergen, Coachingzonen Wissenschaft
Art:
Workshop

Information:

Teilnehmerzahl begrenzt!

Anmeldung bei sina.muthatth-nuernbergPunktde


Zurück

Anfahrt