Dienstag, 12. November 2019, 17:30 Uhr – 18:30 Uhr

FEM-Simulationen in der Leistungselektronikbranche

Beschreibung:FEM-Simulationen werden heutzutage in vielen Bereichen eingesetzt und sind in der Produktentwicklung nicht mehr wegzudenken. Auch bei SEMIKRON werden FEM-Simulationen bereits seit Jahrzehnten zur Unterstützung der verschiedenen Abteilungen genutzt. Es wird nicht nur in der Produktentwicklung auf Simulationen zurückgegriffen, sondern auch bei der Optimierung von Bestandsprodukten, zum besseren Verständnis von Fertigungsabläufen oder zur Unterstützung bei der Entwicklung einer neuen Fertigungslinie.
Es soll ein Überblick über die Einsatzbereiche der unterschiedlichen Simulationstypen in der Entwicklung eines Halbleitermoduls gegeben werden. Anhand eines Modulaufbaus können anschaulich die verschiedenen Einsatzbereiche der FEM-Simulationen aufgezeigt werden, die sich nicht nur in elektrischen Simulationen untergliedern, sondern und vor allem auch in mechanische, thermische und zum Teil auch in strömungsmechanische Simulationen. Alle Simulationstypen sollen anhand eines Beispiels näher erläutert werden, um so einen Einblick in die Simulationsarbeit bei der Modulentwicklung zu geben.
Referent/in:Marion Kind, SEMIKRON Elektronik GmbH & Co KG, Nürnberg
Art:
Kolloquium
Raum:
KA.213
Ort:
K: STANDORT KESSLERPLATZ, Keßlerplatz 12
Veranstalter:
Fakultät AMP
Leitung:
Prof. Dr. Tim Kröger
Information:
www.th-nuernberg.de/fakultaeten/amp/fakultaet/veranstaltungen/

Zurück

Anfahrt