Dienstag, 18. Juni 2019, 17:30 Uhr – 18:30 Uhr

Fahrerassistenzsysteme - Forschung und Entwicklung bei Valeo in Kronach

Beschreibung:Trotz bereits enorm investiertem Forschungs- und Entwicklungsaufwand müssen immer noch viele Probleme für das autonome Fahren gelöst werden, bevor ein Fahrzeug ganz ohne Fahrer selbstständig auf die Straße darf. Eines der wesentlichen Bedingungen für das automatisierte Fahren ist die vollständige und zuverlässige Umfeldwahrnehmung. Dies ist auch der wesentliche Schwerpunkt mit dem sich die Mitarbeiter des in 2017 errichteten Forschungs- und Entwicklungszentrum für assistiertes Fahren von Valeo in der oberfränkischen Stadt Kronach beschäftigen.
Zum Produktportfolio von Valeo gehören verschiedene Sensortypen wie zum Beispiel Ultraschall, Radar, Lidar und Kameras, in deren Datenverabeitung nicht nur klassische Algorithmen zum Einsatz kommen, sondern auch immer mehr solche, die auf maschinellem Lernen basieren. Insbesondere letztere gewinnen in der Automatisierung des Fahrzeugs immer mehr an Bedeutung, da die Resultate für die Erkennung und die Vorhersage im Fahrzeug sehr vielversprechend sind.
Der Kolloquiumsvortrag soll auf der einen Seite einen Einblick in die Forschungs- und Entwicklungsthemen bei Valeo in Kronach geben und auf der anderen Seite die Möglichkeiten des Einsatzes von maschinellem Lernen für verschiede Anwendungen im Fahrzeug aufzeigen.
Referent/in:Dr. Eugen Wige, M.Sc. Christian Tobias Witt, Valeo (Standort Kronach-Neuses)
Art:
Kolloquium
Raum:
KA.213
Ort:
K: STANDORT KESSLERPLATZ, Keßlerplatz 12
Veranstalter:
Fakultät AMP
Leitung:
Prof. Dr. Tim Kröger
Information:
https://www.th-nuernberg.de/fakultaeten/amp/fakultaet/veranstaltungen/

Zurück

Anfahrt