Bewerbung über das Bewerbungsportal der TH Nürnberg (HISinOne) in Kombination mit hochschulstart.de

Wenn Sie sich für einen NC-beschränkten Studiengang als Erstsemester bewerben möchten, wird die Bewerbung im Rahmen des dialogorientierten Serviceverfahrens (DoSV) in Zusammenarbeit mit hochschulstart.de abgewickelt.

Bei diesem Verfahren in Zusammenarbeit mit der Stiftung für Hochschulzulassung findet ein Abgleich mit Bewerbungen an anderen Hochschulen statt, so dass Studienplätze möglichst effektiv und transparent besetzt werden können (Mehr dazu). Sie nutzen hierbei sowohl das HISinOne-Bewerbungsportal als auch das entsprechende Portal von hochschulstart.de.

Bitte beachten Sie, dass die Angabe der Termine und Fristen von hochschulstart.de ohne Gewähr erfolgt. Versichern Sie sich auf jeden Fall auf hochschulstart.de.

Registrieren Sie sich im Bewerberportal von hochschulstart.de und erhalten Sie somit Ihre BID (Bewerber-Identikfikationsnummer) und BAN (Bewerber-Authentifizierungsnummer).

Zuständig für das Portal hochschulstart.de ist die Stiftung für Hochschulzulassung.

Tragen Sie nun im Bewerbungsportal der TH Nürnberg (HISinOne) Ihre BID und BAN ein. Dort können Sie sich nun für diejenigen Studiengänge der TH Nürnberg bewerben, die am dialogorientieren Serviceverfahren (DoSV) teilnehmen. Es ist auch möglich, sich parallel auf mehrere Studiengänge zu bewerben. Hierbei gelten die regulären Bewerbunszeiträume der TH Nürnberg. Den für Ihren Studiengang gültigen Bewerbungszeitraum finden Sie auf der jeweiligen Seite zum Studiengang.

Insgesamt können Sie im DoSV-Verfahren bei hochschulstart.de für maximal 12 Bewerbungen an verschiedenen Hochschulen den Satus „aktiv“ vergeben. Nur diese Bewerbungen nehmen am Vergabeverfahren teil. Änderungen am Aktivitätsstatus bei hochschulstart.de sind bis 15.1. (für das Sommersemester 2019) möglich.

Während Ihrer Bewerbung im Bewerbungsportal der TH Nürnberg wird von Ihnen das Hochladen von Unterlagen gefordert. Bitte halten Sie folgende Dokumente in digitaler Form (z. B. als pdf-oder gif-Datei) für die Bewerbung bereit:

  • Lückenloser, chronologischer, tabellarischer Lebenslauf
  • Hochschulzugangsberechtigung (HZB):
    Je nachdem mit welcher HZB Sie sich bewerben, benötigen wir von Ihnen das Abschlusszeugnis der allgemeinen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife oder der Meisterprüfung oder der beruflichen Fortbildungsprüfung (z. B. Fachwirtzeugnis) oder der abgeschlossenen Berufsausbildung zusammen mit dem Abschlusszeugnis der Berufsschule und dem Nachweis über die dreijährige hauptberufliche Tätigkeit.
    Bei ausländischer HZB: Ausländische Zeugnisse der Hochschulzugangsberechtigung und Anerkennungsbescheid der Zeugnisse durch die TH Nürnberg oder die Zeugnisanerkennungsstelle in München. Weitere Informationen für ausländische Studieninteressierte
    Bitte laden Sie nur Abschlusszeugnisse und keine Zwischenzeugnisse hoch. Achten Sie zudem darauf, dass die Zeugnisseite mit den Noten enthalten ist, damit die Hochschule die HZB-Note und das HZB-Datum verifizieren kann.

  • Gegebenenfalls weitere Anträge und Anlagen (Antrag auf Zweitstudium, auf Härtefall etc.)

Nun können Sie sich in Ihrem Bewerberkonto bei hochschulstart.de einloggen und dort sämtliche Bewerbungen auf Studiengänge einsehen, die am DoSV-Verfahren teilnehmen. Wenn Sie sich für mehrere Studiengänge bzw. an mehreren Hochschulen beworben haben, können Sie diese Bewerbungen in Ihre gewünschte Reihenfolge bringen, wobei auf Platz 1 Ihre Wunsch-Hochschule steht. Diese Priorisierung ist nur bis zum 18.2. (für das Sommersemester 2019) möglich.

Es ist sehr wichtig, diese Priorisierung manuell vorzunehmen, da die Bewerbungen ansonsten einfach chronologisch sortiert werden.

Ab dem 16.1. (für das Sommersemester 2019) können Sie Zulassungsangebote erhalten.

Bitte loggen Sie sich dazu regelmäßig in Ihr Bewerberkonto bei hochschulstart.de ein und überprüfen auch regelmäßig den Eingang Ihres E-Mail-Kontos. In Ihrem Bewerberkonto bei hochschulstart.de können Sie sämtliche Zulassungsangebote der unterschiedlichen Hochschulen im Überblick behalten.

Wenn Sie ein Zulassungsangebot von Ihrer Wunsch-Hochschule bekommen, können Sie das Angebot direkt annehmen und haben somit den Studienplatz sicher. Bitte beachten Sie jedoch: Wenn Sie ein Angebot annehmen, ist das Verfahren für Sie abgeschlossen und alle anderen Zulassungsangebote und Bewerbungen im Rahmen des DoSV-Verfahrens werden gelöscht.

Wenn Ihre Wunsch-Hochschule noch nicht dabei ist, können Sie bis zum zum 18.2. (für das Sommersemester 2019) einfach abwarten. Das beste Angebot bleibt bis 18.2. bestehen, auch wenn Sie nichts unternehmen.

Wenn ein oder mehrere Angebote vorliegen, verwandelt sich das Zulassungsangebot, das Sie mit der höchsten Priorität bewertet haben, im Zeitraum vom 19.2. bis 24.2. automatisch in eine Zulassung. Deshalb ist die Priorisierung der Angebote bis zum 18.2. (für das Sommersemester 2019) so wichtig!

Bei einer automatischen Zulassung für einen Studiengang der TH Nürnberg finden Sie dann Ihren Zulassungsbescheid im HISinOne Bewerbungsportal der TH Nürnberg unter „Meine Bescheide“.

Jetzt müssen Sie sich nur noch für den Studienplatz, für den Sie eine Zulassung bekommen und den Sie online angenommen haben, einschreiben/immatrikulieren. Erst mit Ihrer Einschreibung (Immatrikulation) werden Sie Mitglied der Technischen Hochschule Nürnberg und erhalten den Studierendenstatus.

Zunächst müssen Sie die Onlineimmatrikulation durchführen. Am Ende der Onlineimmatrikulation finden Sie Ihren verbindlichen Antrag auf Immatrikulation als pdf-Dokument im HISinOne Bewerbungsportal der TH Nürnberg. Drucken Sie nun den Antrag aus und unterschreiben ihn. Senden sie ihn dann zusammen mit allen dort genannten Unterlagen innerhalb der vorgegebenen Fristen per Post an den Studierendenservice der Hochschule. Bitte reichen Sie nicht weniger, aber auch nicht mehr als die geforderten Unterlagen ein. Die Zeugnisse müssen Sie in amtlich beglaubigter Kopie (nicht das Original!) abgeben.

Falls Sie Ihre Immatrikulationsunterlagen nicht selbst im vorgegebenen Zeitrahmen an die TH Nürnberg schicken können, haben Sie die Möglichkeit, jemanden mit Ihrer postalischen Einschreibung zu beauftragen. Bitte legen Sie Ihren Unterlagen eine einfache Vollmacht (z.B. Ich bevollmächtige Herrn/Frau ... für mich die Immatrikulation im Studiengang ... vorzunehmen) bei. Ihnen und der beauftragten Person sollte aber bewusst sein, dass Versäumnisse des/der Bevollmächtigten ebenso zum Verfahrensausschluss führen wie eigene Versäumnisse.

Sollten Sie zum Zeitpunkt der Immatrikulation noch nicht volljährig sein, müssen Sie Ihren verbindlichen Antrag auf Immatrikulation von Ihren Erziehungsberechtigten unterschreiben lassen.

Nach fristgerechtem Eingang und Prüfung der Unterlagen werden Sie an der Hochschule immatrikuliert und erhalten Ihre Einschreibeunterlagen (Immatrikulationsbescheinigung, Zugangsdaten zu den IT-Systemen der Hochschule).

Im Bewerbungsportal der TH Nürnberg werden Ihnen im Laufe Ihrer Bewerbung unterschiedliche Statusmeldungen angezeigt. Da hier oft Unsicherheit herrscht, was diese genau zu bedeuten haben, finden Sie hier eine Erläuterung der einzelnen Statusmeldungen:

In Vorbereitung: Sie haben die Onlinebewerbung begonnen, aber noch nicht abgegeben.

Eingegangen: Ihr Bewerbungsantrag ist online eingegangen, wurde aber von der Hochschule noch nicht bearbeitet.

In Bearbeitung: Die Hochschule bearbeitet Ihren Bewerbungsantrag.

Gültig: Ihr Bewerbungsantrag ist gültig und die Unterlagen vollständig. Sie nehmen am Zulassungsverfahren teil.

Vorläufig ausgeschlossen: Es fehlen Bewerbungsunterlagen oder diese sind nicht gültig. Ihr Bewerbungsantrag ist vorläufig vom Zulassungsverfahren ausgeschlossen.

Ausgeschlossen: Sie wurden endgültig vom Zulassungsverfahren ausgeschlossen. Ihre Bewerbungsunterlagen wurden nicht fristgerecht eingereicht oder von der Hochschule angeforderte Unterlagen nicht nachgereicht oder die Unterlagen waren nicht gültig.

Zulassungsangebot liegt vor: Sie haben ein Zulassungsangebot von der Hochschule erhalten.

Zulassungsangebot aktuell nicht möglich: Die Hochschule kann Ihnen derzeit keinen Studienplatz anbieten. In bestimmten Fällen (z. B. bei NC-Studiengängen) ist es jedoch möglich später noch ein Angebot zu erhalten.

Abgelehnt: Ihr Bewerbungsantrag wird abgelehnt. Die Gründe finden Sie im Ablehnungsbescheid.

Immatrikulation beantragt: Sie haben die Onlineimmatrikulation durchgeführt und müssen nun den verbindlichen Antrag auf Immatrikulation ausdrucken und zusammen mit den geforderten Unterlagen im Studierendenservice einreichen.

Immatrikuliert: Sie wurden in den Studiengang eingeschrieben (immatrikuliert).

Immatrikulation abgelehnt: Ihr Antrag auf Immatrikulation wurde abgelehnt.