Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett gehören zu den intensivsten Lebensphasen von Frauen. In dieser Zeit stehen ihnen und ihren Familien vom Anfang der Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit Hebammen zur Seite.

Sie unterstützen den natürlichen Verlauf von Schwangerschaft und Geburt. Ein Arzt / eine Ärztin wird dann hinzugezogen, wenn etwas nicht mehr regelgerecht verläuft. Bis zu diesem Punkt ist die Hebamme dazu ausgebildet, Frauen vollumfänglich medizinisch zu betreuen. Im Wochenbett fördern sie die Einheit von Mutter und Kind und begleiten die Eltern in der frühen Phase der Elternschaft.

Der Studiengang vermittelt auf wissenschaftlicher Grundlage theoretische Kenntnisse und praktische Handlungskompetenzen für die Hebammenarbeit und Hebammenwissenschaft. Er befähigt die Studierenden dazu, hochkomplexe Betreuungsprozesse auf der Grundlage wissenschaftsbasierter Entscheidungen eigenständig zu planen, zu steuern und zu gestalten

Aktuelles
Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
7 Semester
Zulassungsbeschränkung
studiengangsspezifisch
Nähere Informationen folgen in Kürze
Studienfachanteile
Besonderheiten

Ein besonderes Augenmerk des Studiums liegt auf einer intensiven Verzahnung von Theorie und Praxis. Dies wird gewährleistet durch hochqualifizierte Lehrende mit Praxiserfahrung, problemorientierte Ansätze in der Unterrichtsgestaltung und eine kontinuierliche fachpraktischen Vertiefung des Gelernten in simulierten Lernumgebungen (Simulationslabor). Gemeinsam mit Verantwortlichen der Praxisstellen findet eine regelmäßige Reflexion des berufspraktischen Studiums und eine individuelle Lernbegleitung statt.

Durchgängiges Leitprinzip im Studienverlauf ist die interprofessionelle und interdisziplinäre Vernetzung mit anderen gesundheitswissenschaftlichen und fachnahen Studiengängen der TH Nürnberg. Dabei werden überfachliche Schwerpunktthemen in studiengangübergreifenden Lehrveranstaltungen aufgegriffen und ein interprofessioneller Austausch ermöglicht.

Interessante Zahlen und Daten

Mit dem Abschluss des Studiengangs erwerben die Studierenden eine staatliche Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Hebamme sowie den akademischen Grad Bachelor of Science, der einen direkten Berufseinstieg bzw. die Befähigung zum Masterstudium ermöglicht.

Studienbeginn
Wintersemester
Studienbeginn ab 2021, vorbehaltlich des Einvernehmens des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst
Bewerbungszeitraum
Für das Wintersemester: bis
Duale Studienvarianten
Hebammenwissenschaft ist ein dualer, praxisintegrierender Studiengang
Zuständige Fakultät
Keiner Fakultät zugeordnet

Der Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft ist auf 7 Semester Regelstudienzeit angelegt und lässt sich in drei Studienabschnitte einteilen.

Praxisbezug des Studiengangs

Die Praxiseinsätze umfassen insgesamt 2.400 Stunden. Sie finden über den gesamten Studienverlauf hinweg blockweise innerhalb der Vorlesungszeiten und innerhalb der veranstaltungsfreien Zeiten in klinischen und außerklinischen Einsatzbereichen statt. Ein akademischer Ausbildungsvertrag mit der primären Praxiseinrichtung garantiert den jährlichen Urlaubsanspruch und eine angemessene Vergütung der Studierenden. Die Praxiseinsätze können (mit entsprechendem Ausgleich) auch Wochenenden und Feiertage sowie Nachtdienste umfassen. Das 5. Semester wird komplett als Praxissemester umgesetzt, ein Begleitseminar unterstützt die Studierenden bei der Umsetzung eines Praxisforschungsprojekts.

Die Lernortkooperation zwischen Hochschule und Praxiseinrichtungen bildet ein zentrales Element des dualen Studiums. Ziel ist eine enge Verzahnung von hochschulischem und praktischem Lernort.

Die folgenden Modulbeschreibungen geben Ihnen einen Eindruck von den konkreten Studieninhalten. Die für jedes Semester aktuelle und vollständige Modulbeschreibung samt Detailinformationen finden Sie im Modulhandbuch, das zu gegebener Zeit an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Module im 1. und 2. Semester (Erster Studienabschnitt)

Lernziele

Beschreibung folgt

 

Inhalt

Beschreibung folgt

Lernziele

Beschreibung folgt

 

Inhalt

Beschreibung folgt

Lernziele

Beschreibung folgt

 

Inhalt

Beschreibung folgt

 
Lernziele

    Beschreibung folgt

     

    Inhalt

    Beschreibung folgt

     
    Lernziele

    Beschreibung folgt

     

    Inhalt

    Beschreibung folgt

    Lernziele

    Beschreibung folgt

     

    Inhalt

    Beschreibung folgt

    Lernziele

    Beschreibung folgt

     

    Inhalt

    Beschreibung folgt

    Module im 3. bis 5. Semester (Zweiter Studienabschnitt)

    Lernziele

    Beschreibung folgt

     

    Inhalt

    Beschreibung folgt

    Lernziele

    Beschreibung folgt

     

    Inhalt

    Beschreibung folgt

    Lernziele

    Beschreibung folgt

     

    Inhalt

    Beschreibung folgt

     
    Lernziele

      Beschreibung folgt

       

      Inhalt

      Beschreibung folgt

       
      Lernziele

      Beschreibung folgt

       

      Inhalt

      Beschreibung folgt

      Lernziele

      Beschreibung folgt

       

      Inhalt

      Beschreibung folgt

      Lernziele

      Beschreibung folgt

       

      Inhalt

      Beschreibung folgt

      Lernziele

      Beschreibung folgt

       

      Inhalt

      Beschreibung folgt

      Lernziele

      Beschreibung folgt

       

      Inhalt

      Beschreibung folgt

      Lernziele

      Beschreibung folgt

       

      Inhalt

      Beschreibung folgt

      Module im 6. und 7. Semester (Dritter Studienabschnitt)

      Lernziele

      Beschreibung folgt

       

      Inhalt

      Beschreibung folgt

      Lernziele

      Beschreibung folgt

       

      Inhalt

      Beschreibung folgt

      Lernziele

      Beschreibung folgt

       

      Inhalt

      Beschreibung folgt

       
      Lernziele

        Beschreibung folgt

         

        Inhalt

        Beschreibung folgt

         
        Lernziele

        Beschreibung folgt

         

        Inhalt

        Beschreibung folgt

        Lernziele

        Beschreibung folgt

         

        Inhalt

        Beschreibung folgt

        Lernziele

        Beschreibung folgt

         

        Inhalt

        Beschreibung folgt

        Lernziele

        Beschreibung folgt

         

        Inhalt

        Beschreibung folgt

        Abschluss des Studiums

        Ihre Bachelorarbeit erstellen die Studierenden im 6. Semester. Das Thema ist frei wählbar, es wird inhaltlich und strukturell gemeinsam mit einer Betreuerin / einem Betreuer so konzipiert, dass es im Zeitraum eines Semesters (max. 5 Monate) bearbeitet werden kann.

        Die staatliche Prüfung findet im 7. Semester statt. Gegenstand der staatlichen Prüfung zur Erlangung der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung „Hebamme“ sind die in Anlage 1 der Studien- und Prüfungsverordnung für Hebammen (HebStPrV) genannten Kompetenzen. Die staatliche Prüfung besteht aus einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Teil.

        Tätigkeiten und Berufsbilder

        Der Hebammenberuf umfasst insbesondere die selbstständige und umfassende Beratung, Betreuung und Beobachtung von Frauen während der Schwangerschaft, bei der Geburt, während des Wochenbetts und während der Stillzeit, die selbstständige Leitung von physiologischen Geburten sowie die Untersuchung, Pflege und Überwachung von Neugeborenen und Säuglingen. Damit leisten Hebammen einen unverzichtbaren Beitrag zur gesundheitlichen Versorgung von Frauen in dieser intensiven Lebensphase.

        Tätigkeitsbereiche während der Schwangerschaft:

          • Beratung und Unterstützung ab Beginn der Schwangerschaft zu allen physischen und psychischen Aspekten
          • Feststellen einer Schwangerschaft und Ausstellen des Mutterpasses
          • Durchführung der vorgesehenen Vorsorgeuntersuchungen
          • Ansprechpartnerin bei Schwangerschaftsbeschwerden
          • Durchführung geburtsvorbereitender Kurse

          Tätigkeitsbereiche während der Geburt:

          • Unterstützung bei einer natürlichen Geburt
          • Eingriff in den Geburtsvorgang nur, wenn es medizinisch notwendig ist (Hinzuziehen einer Ärztin oder eines Arztes im geburtshilflichen Notfall)

          Tätigkeitsbereiche während Wochenbett und Stillzeit:

          • „Aufsuchende“ Betreuung von Mutter und Kind zuhause
          • Förderung der Bindung zwischen Mutter und Kind sowie Stillberatung
          • Beobachtung der Rückbildungs- und Abheilungsvorgänge und Hilfestellung bei Schwierigkeiten
          • In Krisensituationen: Kontakt zu Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Arztinnen/Ärzten und Psychologinnen/Psychologen vermitteln (z.B. im Falle von Totgeburten)
          • Angebot verschiedener Kurse, z.B. Rückbildungsgymnastik, Babymassage, Erste Hilfe für das Kind

          Wo arbeiten Hebammen?

          Hebammen arbeiten in geburtshilflichen Abteilungen von Krankenhäusern oder in hebammengeleiteten Einrichtungen (Geburtshaus). Sie können auch freiberuflich tätig sein (Hausgeburten, Begleitung in Schwangerschaft, Wochenbett und Stillzeit). Manche Krankenhäuser bieten die Möglichkeit, eine Begleit-Beleghebamme eigener Wahl für eine Eins-zu-eins-Betreuung mitzubringen.

          Arbeitsmarktsituation Einstiegsgehälter?

          Seit 2011 hat sich die Zahl der Geburten in Bayern um rund ein Fünftel erhöht (Bayerisches Landesamt für Statistik 2018). Dieser Anstieg erklärt, dass sich auch der Bedarf an Hebammenleistungen in Bayern insgesamt erhöht hat. Häufig erreichen Hebammen mehr Nachfragen von Frauen als sie annehmen können. Auch in den Geburtsklinken zeigen sich Angebotsengpässe. So fällt es einer großen Mehrheit von Klinken schwer, vorhandene Hebammenstellen zu besetzen. In besonderem Maße zeigen sich versorgungskritische Bereiche in städtischen Regionen. Vor diesem Hintergrund werden die Chancen eines direkten Berufseinstiegs von Absolventinnen und Absolventen des Studiums als sehr positiv eingeschätzt.

          Für dieses Bachelorstudium gibt es formale Anforderungen, die Sie zwingend erfüllen müssen, um das Studium antreten zu können. Außerdem gibt es eine Reihe persönlicher Anforderungen, die Sie erfüllen sollten.

          Studienfachberatung

          Sie möchten sich detaillierter über konkrete Studieninhalte informieren oder haben weitere Fragen zum Studiengang? Dann wenden Sie sich gerne an die Referentin für Gesundheitswissenschaften, Frau Mirjam Schmidt.