18.02.2016

ZIM-Netzwerk nanoInk tagte an der TH Nürnberg

Nanopartikuläre Tinten im Mittelpunkt

Am 18. Februar traf sich das ZIM-Netzwerk nanoInk zu seinem 5. Netzwerktreffen an der Technischen Hochschule Nürnberg. Gastgeber war das Institut für Chemie, Material- und Produktentwicklung. Es ist mit dem Labor für Aufbau und Verbindungstechnik von Prof. Dr. Marcus Reichenberger aus der Fakultät Elektrotechnik Feinwerktechnik Informationstechnik Mitglied in dem Netzwerk. An dem Treffen nahmen Vertreter von neun Firmen und zwei Forschungseinrichtungen, darunter die Technische Hochschule Nürnberg, teil. Es wurden die Entwicklungspotentiale und Anwendungen für nanopartikuläre Tinten für den dekorativen Druck sowie für die Elektronik und Sensoren diskutiert.

Mehr über das Netzwerk erfahren Sie hier

Mehr über das Institut für Chemie, Material- und Produktentwicklung der TH Nürnberg erfahren Sie hier

Alle Nachrichten
Anfahrt