30.11.2012

Weihnachtsschmuck, der anderen hilft

Ökumenische Weihnachtsbaumaktion am OHM

Kurz vor dem ersten Advent starteten die Katholische Hochschulgemeinde und die Evangelische Studierendengemeinde ihre ökumenische Weihnachtsbaumaktion. Der Startschuss fiel in diesem Jahr am OHM im Beisein von Vizepräsidentin Prof. Dr. Susanne Weissman vor dem Weihnachtsbaum im Foyer der Bahnhofstraße 87. Der Baum ist mit bunten Wunschkärtchen geschmückt, die anderen Menschen eine Freude machen sollen.

Auf den Kärtchen stehen Dinge des täglichen Bedarfs, die sich etliche Menschen dennoch nicht leisten können: Zum Beispiel Duschgel, eine VAG-Streifenkarte, Bettwäsche, warme Socken, eine Packung Kaffee, etc. Die Geschenke auf den Kärtchen haben einen Wert zwischen fünf und zehn Euro. Man kann diese Kärtchen vom Baum nehmen, die Dinge, die man kauft, schön verpacken, und dann an den auf den Kärtchen angegebenen Stellen abgeben. Abgabeorte sind: die Fachschaft der Sozialwissenschaften am OHM sowie die Katholische Hochschulgemeinde und die Evangelische Studierendengemeinde.

Jede Farbe der Kärtchen steht für eine Institution in Nürnberg und der Region, die auch dieses Jahr wieder beschenkt werden: Rot für die Wärmestube, Gelb für die Straßenambulanz, Blau für die Obdachlosenpensionen, Grün für die Anlaufstelle für minderjährige Flüchtlinge in Zirndorf. Orange für die Informationsstelle für Migranten und Flüchtlinge der Diakonie, und Lila für ein Partnerschaftsprojekt der Evangelischen Kirche in Nicaragua.

Die beiden Hochschulgemeinden organisieren die Übergabe der Geschenke kurz vor Weihnachten an die einzelnen Institutionen. Bei der letztjährigen Weihnachtsbaumaktion war die Resonanz enorm. Es wurden rund 1.500 Päckchen abgegeben.

Alle Nachrichten
Anfahrt