13.12.2017

TH Nürnberg entwickelt eine Lehr- und Lernverfassung

Studierende und Lehrende erarbeiten gemeinsam Ideen

Die Lehre hat einen hohen Stellenwert an der TH Nürnberg, und die kontinuierliche Verbesserung der Qualität der Lehre ist eine Kernaufgabe der Hochschule. Dies soll zukünftig in Form einer Lehr- und Lernverfassung noch deutlicher herausgestellt werden. Aus diesem Grund lud Vizepräsident Prof. Dr. Niels Oberbeck sowohl Studierende als auch Professorinnen und Professoren am 28. und 29. November 2017 zu Dialogworkshops an drei Standorten der TH Nürnberg ein.
 
Im Mittelpunkt der Workshops stand die Frage, wie der Prozess für die Entwicklung einer solchen Lehr- und Lernverfassung gestaltet werden kann. Denn über eines war man sich bereits im Vorfeld einig: Ein Strategiepapier, das am Ende keinen konkreten Nutzen hat und keine Beachtung findet, sollte keinesfalls das Ziel der Bemühungen sein.
 
Doch dies ist leichter gesagt als getan, und so wurden die Workshops – zu denen sich letztlich mehr als 50 Studierende und Lehrende aus allen Fakultäten einfanden – intensiv genutzt, um sich auszutauschen. Zur Diskussion wurde ein Vorschlag gestellt, der vor allem durch die Formulierung relevanter Fragen zum Lehren und Lernen den Dialog anregt und dadurch die Entwicklung einer Lehr- und Lernverfassung vorantreibt. Ein Vorschlag der in modifizierter Form durchaus Anklang fand.
 
Im Anschluss der Workshops wird der „Service Lehren und Lernen“, der im Auftrag der Hochschulleitung diesen Prozess begleitet, nun die entwickelten Ideen, Anliegen und  Einwände auswerten. Besonders wichtig ist es nach Einschätzung von Dr. Benjamin Zinger – Leiter des Projekts „Mehr Qualität in Lehre, Beratung und Betreuung“ – die Spannungsfelder, die in der Diskussion über die Lehr- und Lernverfassung aufkamen, zu bearbeiten.
 
So wird beispielsweise der Wunsch nach einer Einbettung und Ausrichtung der Lehr- und Lernverfassung in die strategische Gesamtausrichtung der Hochschule möglichst zügig in Form von Leitsätzen für ein Lehr- und Lernverständnis an der TH Nürnberg umgesetzt. Auf Basis dieser Leitsätze formulierte Fragen, die den unmittelbaren Lehr- und Lernalltag betreffen, sollen zum Gegenstand des Austausches werden. Hierbei geht es weniger um das Erlangen einen Konsens, sondern vielmehr um den gemeinsamen Diskurs und das Erkennen unterschiedlicher Positionen mit dem Ziel, seine eigenes Lehr- und Lernverhalten zu reflektieren und weiterzuentwickeln.


Der Service Lehren und Lernen

Der Service Lehren und Lernen ist eine zentrale Einrichtung, die die Qualität des Lehrens, Lernens und der Beratung an der Hochschule weiter verbessern möchte. Die Service-Einrichtung besteht aus einem interdisziplinären Team mit Kompetenzen in den Bereichen Hochschuldidaktik, Technologie und Beratung.

Alle Nachrichten
Anfahrt