28.11.2018

Studierende stellen die Gretchenfrage zur Künstlichen Intelligenz

Nürnberg, November 2018 – Das Label KI (Künstliche Intelligenz) bestimmt auch die Agenda im Maschinenbau und der Elektroindustrie. Nach Digitalisierung und Industrie4.0 scheint das das nächste „heiße“ B2B-Thema zu sein. Der berechtigten Frage, steckt KI drin, wenn Marketer von KI reden gehen die Studierenden Messe SPS/IPC/Drives 2018 nach. Über Twitter gab es heute schon einen passenden Kommentar: „wenn etwas mit Python erstellt ist, dann ist es Machine Learning. Wenn etwas mit PowerPoint erstellt wurde, dann ist es KI“. Also gilt es, hinter die Kulissen der Powerpoints zu sehen und die richtigen Fragen zu stellen. Die Ergebnisse der Studierenden sind unter www.tj-industrie40.de zu finden.

Die Recherche auf der Messe ist Teil des Wahlpflichtfaches „KI als Thema in Technik- und Wirtschaftsjournalismus“ (Prof. Banholzer). Die Recherche auf der Messe SPS/IPC/Drives wird durch die enge Zusammenarbeit mit dem Messeveranstalter MESAGO möglich. Bereits seit Jahren können Studierende des Studiengangs Technikjournalismus/Technik-PR auf der Messe als akkreditierte Nachwuchsjournalisten recherchieren, Interviews führen und an Pressekonferenzen der einzelnen Unternehmen teilnehmen. Und: Die Messe ist auch ein Alumnitreffen, denn viele der Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs sind als Presse- oder Marketingreferenten bei ausstellenden Unternehmen tätig oder arbeiten als Redakteurinnen und Redakteure bei B2B-Fachmedien.

Alle Nachrichten
Anfahrt