09.04.2014

Straßenbeleuchtung mit LEDs

Fakultät efi übernimmt wissenschaftliche Begleitung eines Projekts der Stadt Nürnberg

Studierende der TH Nürnberg sind auch nachts sehr aktiv für die Wissenschaft. Im Moment führt zum Beispiel eine studentische Projektgruppe aus der Fakultät Elektrotechnik Feinwerktechnik Informationstechnik bei Einbruch der Dunkelheit lichttechnische Messungen in ausgewählten Straßenzügen in Nürnberg durch. Ausgerüstet mit Warnwesten messen sie innerhalb eines vordefinierten Messfelds die Leuchtdichte und Beleuchtungsstärke durch die Straßenlampen und ermitteln aus diesen lichttechnischen Größen die Reflektionseigenschaften des Straßenbelags. Später werden sie noch Anwohnerinnen und Anwohner befragen, um herauszufinden, wie diese das Licht empfinden.

Die Ergebnisse gehen dann an Alena Taranka, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Labor von Prof. Dr. Alexander von Hoffmann tätig ist. Sie schreibt gerade an ihrer Dissertation zum Thema „Straßenbeleuchtung mit LEDs“ und vergleicht dafür konventionelle mit neuen LED-Beleuchtungssystemen. Glück für sie, dass der Servicebetrieb Öffentlicher Raum der Stadt Nürnberg gerade in 124 Straßen im gesamten Stadtgebiet und an 40 Fußgängerüberwegen die alten Quecksilberdampf- oder Leuchtstoffleuchten gegen neue LED-Leuchten austauscht. Das senkt den Energieverbrauch und den CO2-Ausstoß um mindestens 60 Prozent - und ist auch für die Wissenschaft sehr interessant.

Alle Nachrichten
Anfahrt