05.07.2017

Prof. Dr. Thomas Beyer berät im Sachverständigenrat die Bundesregierung zum Thema Gleichstellung

Zweiter Gleichstellungsbericht dem "Erwerbs- und Sorgearbeit gemeinsam neu gestalten" des Sachverständigenrates wurde am 21. Juni im Bundeskabinett beraten

Der zweite Gleichstellungsbericht zeigt: Junge Frauen und Männer wollen gleichermaßen ihre beruflichen Chancen entwickeln und auch Zeit für die Familie finden. Sie wollen sich gegenseitig in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützen, sich die Sorgearbeit teilen und das Familienleben gemeinsam gestalten.


Das Ziel ist, jungen Familien zu ermöglichen, selbst zu entscheiden, wie sie ihren Alltag gestalten möchten – die Voraussetzung sind die richtigen Rahmenbedingungen, die die Politik dazu bereitstellt. Dazu enthält der Bericht Vorschläge wie beispielsweise die Neuregelung des Mutterschutzes oder das Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf.


Prof. Dr. Thomas Beyer, Professor an der Fakultät Sozialwissenschaften der TH Nürnberg, wurde im Mai 2015 von der Bundesministerin für Familie, Senioren und Jugend, Manuela Schwesig, in  eine Sachverständigenkommission mit  12 unabhängigen Sachverständigen berufen und war an der Erstellung dieses unabhängigen Gutachtens beteiligt.

Alle Nachrichten
Anfahrt