06.12.2017

PRESSEEINLADUNG: Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert: Nürnberger Wasserbau-Symposium 2017

Das Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft der TH Nürnberg ist eine profilierte Adresse im deutschsprachigen Raum. Prof. Dr.-Ing. habil. Dirk Carstensen präsentiert mit seinem Team aktuelle Konzepte des Flussbaus und der Verwendung von Dichtungen in Wasserbauwerken

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich ein zum Pressetermin anlässlich
des Nürnberger Wasserbau-Symposiums 2017
am 13. Dezember 2017 um 10 Uhr
Ort: TH Nürnberg, Labor für Wasserbau, KB-Gebäude, Raum KB.U02

Bitte melden Sie sich zur Teilnahme an: presseatth-nuernbergPunktde


Als Gesprächspartner steht zur Verfügung:
Prof. Dr.-Ing. habil. Dirk Carstensen und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Wasserbau und Wasserwirtschaft (IWWN)

Nürnberg, 6. Dezember 2017. Innovativer Wasserbau ist hochkomplex und bezieht mögliche kli-mabedingte Veränderungen in die Forschung und Entwicklung ein. Als ein Teil des IWWN ist das Labor für Wasserbau der TH Nürnberg gerade in den letzten fünf Jahren seiner über 50-ig jährigen Geschichte ein wichtiger Treiber in der Entwicklung von Wasserbaukonzepten auf dem neuesten Stand der Forschung und Technik.
Das Team um Prof. Dr.-Ing. habil. Dirk Carstensen gilt im deutschsprachigen Raum als profilierte Adresse für wegweisende Ansätze im Wasserbau und trägt wesentlich zur Generierung neuen Wis-sens in der Branche bei.
Mit dem Nürnberger Wasserbau-Symposium präsentiert das IWWN Projekte der TH Nürnberg mit komplexen Anforderungsprofilen. Neue Konzepte von renommierten Experten aus Verwaltungen, Unternehmen, Universitäten und Hochschulen werden vorgestellt.

Informieren Sie sich im Pressegespräch vorab über die Themen des Nürnberger Wasserbau-Symposiums 2017 und über die aktuellen Projekte des Instituts für Wasserbau und Wasserwirt-schaft der TH Nürnberg.

 


Wir freuen uns auf Ihr Kommen, bitte melden Sie sich an.

Mit freundlichen Grüßen,


Astrid Bergmeister
Leiterin der Hochschulkommunikation, Pressesprecherin


Hinweis für Redaktionen: Bitte melden Sie sich an.
Kontakt:
Hochschulkommunikation, Tel. 0911/5880-4101, E-Mail: presseatth-nuernbergPunktde


Alle Nachrichten
Anfahrt