18.10.2016

KMU-Innovativ: Photonik Förderprojekt RETROX gestartet

Bayerischer Verbund forscht zu neuen Retroreflektoren in der Fahrzeugbeleuchtung

Im Forschungsvorhaben RETROX arbeiten die KMU Optoflux GmbH, ein mittelständisches Optik-Unternehmen aus Nürnberg und die Technische Hochschule Nürnberg als Verbundpartner mit Unterstützung der Audi AG als großindustriellen Anwender daran, Retroreflektoren mit höherer Effizienz und kürzerer Entwicklungs- und Produktionszeit zu entwickeln und so neue Leuchtendesigns mit kleineren und kostengünstigeren Rückstrahlern zu ermöglichen.
 
Das drei Jahre laufende Projekt hat ein Projektvolumen in Höhe von 553.800 EUR und wird mit einem Förderanteil von 46,2 % durch das Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.
RETROX wird von Dr. Thomas Luce, Geschäftsführer des KMU Optoflux GmbH, koordiniert.
Von Seiten der TH-Nürnberg wirken  Prof. Dr.-Ing. Alexander von Hoffmann aus der Fakultät Elektrotechnik, Feinwerktechnik, Informationstechnik (efi) und seine Arbeitsgruppe mit.
 
Mehr Informationen finden Sie hier


 

 

 

 

 

 

Alle Nachrichten
Anfahrt