17.09.2013

IT-Sicherheitskonferenz: D-A-CH Security 2013

Interdisziplinäres Symposium zum aktuellen Stand der Sicherheit von Daten

Am 17. und 18. September fand an der Technischen Hochschule Nürnberg die Tagung D∙A∙CH Security 2013 statt. Die Tagung ist die gemeinsame Arbeitskonferenz der Gesellschaft für Informatik (GI), Österreichischen Computer Gesellschaft, BITKOM, Schweizer Informatik Gesellschaft und TeleTrusT und wurde gemeinsam von Assoc. Prof. Dr. Peter Schartner von der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und Prof. Dr. Peter Trommler von der Fakultät Informatik der TH Nürnberg veranstaltet.

Nach der Begrüßung durch den Prodekan der Fakultät Informatik, Prof. Dr. Florian Gallwitz, befasste sich die Tagung am ersten Tag mit Anwendungen von elektronischen Ausweisen, wie dem neuen Bundespersonalausweis und der Österreichischen Bürgerkarte. Rechtliche Aspekte und Ethik, Management der Informationssicherheit, Sicherheitsfragen im Cloud Computing und in Smartphones waren die Themen der weiteren Sitzungen. Zum Abschluss des ersten Tages gab Univ.-Prof. Dr. Patrick Horster, Ordinarius an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, einen historischen Rückblick über die Sicherheit kryptographischer Verfahren im Lichte der jüngsten Diskussionen um die Aktivitäten verschiedener Geheimdienste.

In der Sitzung Webanwendungen und Sicherheitsinfrastrukturen am zweiten Tag präsentierte Benjamin Große, Studierender in der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Trommler, ein Verfahren zum Schutz von Datenbanken vor Sicherheitslücken in Webanwendungen. Mit dem Nürnberger Verfahren kann in bestehenden Webanwendungen Datendiebstahl, wie z. B. das Herunterladen von ca. 200.000 Kreditkartendaten bei einer amerikanischen Großbank, wirksam verhindert werden. Da hierzu keine Veränderungen am Programmcode erforderlich sind, können Kosten für Programmierung und Test verringert werden.

Die weiteren Sitzungen behandelten Themen der IT-Sicherheit im Automotive-Umfeld, Netzwerksimulation und Netzwerksicherheit. Parallel dazu fand unter der Leitung von Isabel Münch, Referatsleiterin am Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, ein Workshop der GI Fachgruppe SECMGT statt, bei dem über Sicherheit im Mittelstand und externe Sicherheitsbeauftragte diskutiert wurde. Der zweite Tag schloss mit einem Ausblick auf zukünftige Infrastrukturen und Produkte und deren Sicherheitsimplikationen.
Die D∙A∙CH Security 2014 wird am 16. und 17. September 2014 an der TU Graz stattfinden (weitere Informationen siehe www.syssec.at/dachsecurity2014).

Alle Nachrichten
Anfahrt