13.11.2017

IStR-Fachvortragsreihe am „Ohm-Steuertag“ im Wintersemester 2017/2018

Die stetig wachsende Bedeutung des Internationalen Steuerrechts – nicht nur für bekannte „Global Player“ wie Amazon, Google oder Siemens, sondern auch für mittelständische Unternehmen – war Anlass für den Verein „Netzwerk Steuern e.V.“ zur Förderung des Steuerstudiums an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm am Montag, dem 13.11.2017, eine hochkarätig besetzte IStR-Fachvortragsreihe auszurichten. Rund 150 Teilnehmer/-innen waren der Einladung gefolgt. Zum Teilnehmerkreis gehörten – neben Studierenden und Lehrenden unserer Hochschule – Professoren und Studierende anderer Hochschulen bzw. Universitäten, Vertreter und Vertreterinnen der Finanzverwaltung, der Steuerberaterkammer Nürnberg und der berufsständischen Organisationen sowie Fachexperten und -expertinnen aus der Beratungspraxis und aus Unternehmen.

Nach einer warmherzigen Begrüßungsrede von Prof. Dr. Christian Schmidt (TH Nürnberg, PwC) begeisterte der ehem. Vorsitzende Richter des I. Senats des Bundesfinanzhofs und Partner of Counsel bei KPMG Prof. Dr. Dietmar Gosch die Zuhörerschaft mit seinem lebendigen und zukunftsweisenden Vortrag über „Die drei Gewalten im Steuerrecht – Spielräume und Grenzen zwischen Verfassungsrecht, Unionsrecht und Abkommensrecht“. Insbesondere für die Studierenden war es augenscheinlich sehr wertvoll, Prof. Dr. Dietmar Gosch live zu erleben, der mit seinem außergewöhnlich breiten und tiefen Fachwissen der nationalen und internationalen Rechtsprechung in den letzten zwei Jahrzehnten seinen Stempel aufgedrückt hat und im In- und Ausland ein bekannte Persönlichkeit ist. Im Anschluss an eine Frage- und Diskussionsrunde haben sich Prof. Dr. Christian Schmidt als Vertreter der Wissenschaft und Beratungspraxis und RD Dipl.-Finanzw. (FH) Michael Bär, Referatsleiter des Bayerischen Landesamts für Steuern, als Vertreter der Finanzverwaltung, einen fachinhaltlich spannenden und abwechslungsreichen „Schlagabtausch“ zum Thema „Aktuelle Fälle aus der grenzüberschreitenden Betriebsprüfung“ geliefert und die Zuhörer mit so manchem „Aha-Effekt“ in ihren Bann gezogen. Anschließend richtete Jochen Stahl, Vorstand Finanzen und Recht der Brodos AG, in seinem aufschlussreichen Vortrag den Blickwinkel auf Herausforderungen und Auswirkungen, die das aktuell in den Medien weitverbreitete Thema „BEPS“ („Base Erosion and Profit Shifting“) in mittelständischen Unternehmen nach sich zieht und – für den ein oder anderen Zuhörer überraschend – auf viele Unternehmensbereiche wie Steuern, Rechnungswesen/Buchhaltung, Controlling, Finance, Treasury und Revision durchschlägt. Zum Abschluss der IStR-Fachvortragsreihe gab Dr. Mathias Graf informative Einblicke in die Weiterbildungsmöglichkeit des Steuerberaters zum „Fachberater Internationales Steuerrecht“ und zeigte in persona eines „Fachberaters IStR“ dem Publikum weitreichende Betätigungsfelder eines Fachberaters auf. Dem Verein mit Frau Prof. Dr. Susanne Schmidt-Pfeiffer als Vorstand gelang mit der Förderung des fachlichen Meinungs- und praktischen Erfahrungsaustauschs – über das persönliche Kennenlernen beim Get-Together mit kleinen kulinarischen Köstlichkeiten hinaus – ein außergewöhnlicher Einstand in eine neue Vortragsreihe mit Weitblick. Zum Schluss ein Hinweis in eigener Sache: Fördermitglieder sind jederzeit herzlich willkommen!

Hier geht es zur Fotogalerie vom OHM-Steuertag im Wintersemester 2017/2018 ...

Alle Nachrichten
Anfahrt