20.04.2016

Gastvortrag über Vertrauen im Kontext der Digitalisierung

Es sprach Prof. Dr. Harald Bolsinger von der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt

"Warum das Vertrauen für den Umgang mit Daten wichtig ist", erklärte Prof. Dr. Harald Bolsinger, Wirtschaftsethiker und Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften von der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt am Standort Bahnhofstraße der TH Nürnberg. In seinem Gastvortrag ging es um "Vertrauen im Digitalisierungskontext: Ein Selbstversuch mit Amazon".

In der Zeit von Digitalisierung und Industrie 4.0, ist das Vertrauen wichtig für  Konsumentinnen und Konsumenten und auch für die Märkte. Am Beispiel "Amazon" sprach Prof. Dr. Bolsinger über blindes Vertrauen, Souveränität, Wohlwollen, Integrität und Macht in diesem Kontext.

Ein Experiment, bei dem er sich jahrelang nach dem Verbleib seiner Daten erkundigte und erfuhr, dass nichts davon gelöscht worden war, zeigte dem Wirtschaftsprofessor, dass große Unternehmen wie Amazon, Facebook oder Ebay mit den persönlichen Daten der Nutzerinnen und Nutzern verdienen. Die digitale Dividende komme nicht bei denen an, die das Internet nutzen, sagt Prof. Dr. Bolsinger.

Prof. Dr. Bolsinger gab den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit jederzeit Fragen zu stellen. Die Diskussion am Ende des Vortrags zeigte, wie sehr dieses Thema einen Nerv getroffen hatte.

Alle Nachrichten
Anfahrt