23.06.2017

Forschungsverband „Innovationsring Hintermauerziegel“ am Energie Campus Nürnberg

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler berichteten über innovative Forschungsthemen, effiziente Lösungen und neue Konzepte im Bereich der Ziegeltechnik

Beim „Innovationsring Hintermauerziegel“ der Ceramix AG wurden bei der  12. Arbeitstagung im Energie Campus Nürnberg Informationen über die Forschungs-Schwerpunkte Ziegeldesign, Werkstoffeigenschaften und Produktentwicklung, Rohstoff-Recherchen, physikalische Produkt-Simulationen und Umweltschutz ausgetauscht. Der „Innovationsring Hintermauerziegel“ ist ein internationaler Forschungsverbund mittelständischer Ziegelunternehmen. Derzeit beteiligen sich 28 Unternehmen aus 35 Produktionsstandorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Tschechien.

Beim aktuellen Arbeitstreffen stellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ceramix AG, der TH Nürnberg sowie Gäste aus der Industrie über laufende und abgeschlossene Forschungsarbeiten und Themenstellungen vor. Aus der TH Nürnberg wurden  von Christian Allar erste Ergebnisse zum Forschungsvohaben „Höchstwärmedämmende Nanofaser-Isolationsmaterialien für energieeffiziente Gebäude“ präsentiert und aktuelle Versuchserfolge von Prof. Dr. Wolfgang Krcmar im Bereich einer neuartigen Ziegelbeschichtung vorgestellt.  Nelli Wedel berichtete über das in Kooperation mit der Cermix AG durgeführte Forschungsprojekt „Neuartige Trocknungsverfahren von keramischen Formlingen“.

Ziel des Forschungsverbundes ist es, dem Mittelstand der Ziegelbranche durch schwerpunktmäßige Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zusätzlichen Auftrieb zu verschaffen. Die TH Nürnberg leistet hier mit ihrer Forschungsarbeit einen wesentlichen Beitrag.

Alle Nachrichten
Anfahrt