22.11.2018

Exkursion zum Bundesfinanzhof München des Masterstudiengangs Steuerberatung

Im Rahmen einer Vertiefung der Vorlesungsmodule führte am 22. November 2018 die Studiengangsleiterin des Masterstudiengangs Steuerberatung, Prof. Dr. Susanne Schmidt-Pfeiffer, eine ganztägige Exkursion zum Bundesfinanzhof, der in einem geschichtsträchtigen Gebäude in München-Bogenhausen als Nachfolger des Reichsfinanzhofs beheimatet ist, durch.

Nach einer im Vorfeld erfolgten theoretischen Auseinandersetzung mit den beiden die Umsatzsteuer betreffenden BFH-Verfahren V R 44/17 („unberechtigter Steuerausweis“) sowie V R 29/17 („ermäßigter Steuersatz“) besuchten unsere Masterstudierenden „live“ vor Ort in einem denkmalgeschützten Sitzungssaal die Verhandlungen. Im Anschluss an die Verhandlungen wurden unsere Studierenden persönlich von Frau Dr. Sabine Haunhorst (BFH-Richterin des VIII. Senats, vornehmlich für Einkünfte aus selbständiger Arbeit und Kapitalvermögen zuständig) sehr informativ durch die Ausstellung „100 Jahre Reichsfinanzhof (RFH) und Bundesfinanzhof (BFH)“ geführt: In den Räumlichkeiten wurde neben der Geschichte - anhand von Bildern bedeutender Richterpersönlichkeiten, Original-Dokumenten aus der Rechtsprechung und -Richterroben - auch das Gebäude selbst als schlossartiges Anwesen vorgestellt. In einer zusätzlichen Frage- und Gesprächsrunde konnten sich die Studierenden zudem einen umfassenden Eindruck von der Arbeit eines(r) Richters(in) am Bundesfinanzhof machen - sozusagen direkt aus „erster Hand“ gewonnen. Die sehr interessante Exkursion zum BFH komplettierte in diesem Jahr unser Mitglied des Fördervereins „Netzwerk Steuern e. V.“, Frau Anita Müller (Steuerberaterin), die mit ihrem praktischen Erfahrungsschatz aus ihrer Kanzleitätigkeit den fachlichen Austausch mit unseren Masterstudierenden bereicherte.

Alle Nachrichten
Anfahrt