29.03.2017

Exkursion zu Nestlé Schöller in Nürnberg durch die Studentische Regionalgruppe Franken der BVL organisiert

Die studentische Regionalgruppe Franken der BVL begrüßte am 29. März 2017 Studierende bei Nestlé Schöller – bald FONERI - am Standort Nürnberg. Unter Nestlé Schöllers Dach werden die Marken Mövenpick, Nestlé Schöller und Nestlé Schöller Backwaren vereint. Die Auslieferung erfolgt über die eigene, flächendeckende Tiefkühl-Distribution in Deutschland, um die Kunden zuverlässig zu beliefern. Wie wichtig hierbei eine lückenlose Kühlkette ist, wurde den Studierenden zunächst durch Vortragsreihen nähergebracht.

Gerhard Schemm, Leiter Supply Chain, führte in die geschichtliche Entwicklung des Unternehmens ein und stellte das Leistungsspektrum dar. Uwe Betz, Leiter Transportmanagement, erörterte den Weg der Ware von der Herstellung bis zum Kunden. Aus der Eisproduktion in Uelzen werden die Produkte an die Regionalläger der Vertriebsgebiete Nord, West und Süd transportiert, auf zweiter Stufe im Cross-Dock umgeschlagen und von dort an die Kunden geliefert. Hans-Günter Prehm, Leiter Zentrallager Nürnberg und Uelzen, hob die Besonderheiten des Lagers Nürnberg mit seinen 24.512 Palettenstellplätzen hervor. Hier werden zu saisonalen Spitzen 3.400 Paletten pro Tag umgeschlagen. Willibald Blank, Leiter Werkservice und Fleet-Management, stellte den Fuhrpark vor, in dem einiges an selbst entwickeltem Know-how steckt. Die Waren müssen stets eine Temperatur von < -18 °C vorweisen. Dies wird von der seit drei Jahren im Einsatz befindlichen Telematik überwacht. 
Im Anschluss konnten die  Studierenden in zwei Gruppen abwechselnd die Fahrzeugflotte begutachten sowie am eigenen Körper erfahren, wie eine Lagerung und Warenbereitstellung bei rund -23 °C abläuft.
Die BVL dankt Nestlé Schöller herzlich für die interessante, umfassende und anschauliche Exkursion über die Tiefkühl-Logistik!

Alle Nachrichten
Anfahrt