05.10.2018

Der Nachhaltigkeit und ihren Netzwerken in der Metropolregion Nürnberg auf der Spur

Prof. Dr. Frank Ebinger von der TH Nürnberg präsentiert am 1.Nürnberger CSR-Tag weiterführende Studienergebnisse

„Zukunft gestalten: Nachhaltig vernetzt!“ Unter diesem Motto lädt „Unternehmen Ehrensache“ zum ersten Nürnberger CSR-Tag am 12. Oktober 2018 in das Nürnberger Rathaus ein. Prof. Dr. Frank Ebinger, Professor für nachhaltiges Innovations- und Transformationsmanagement am Nuremberg Campus of Technology (NCT), spricht eine der beiden Keynotes. In seinem Vortrag stellt er die Ergebnisse seiner Studie zu Nachhaltigkeitsnetzwerken der Metropolregion Nürnberg vor. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Nürnberg, 05. Oktober 2018. Wie können Kommunen, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger gemeinsam aktiv werden und auf lokaler Eben eine nachhaltige Entwicklung der Welt vorantreiben? Darüber spricht Prof. Dr. Frank Ebinger, Leiter des Bachelor-Studiengangs Management in der Biobranche der TH Nürnberg, beim ersten Nürnberger CSR-Tag am 12. Oktober 2018. Als Keynote Speaker präsentiert Prof. Dr. Frank Ebinger die Ergebnisse seiner Studie zu Nachhaltigkeitsnetzwerken der Metropolregion Nürnberg. An der Veranstaltung nehmen Vertreterinnen und Vertreter kommunaler Verbände, Unternehmen und gemeinnütziger Organisationen teil. Interessierte Studierende und Bürgerinnen und Bürger können sich bei der Stadt Nürnberg anmelden (engagiert@stadt.nuernberg.de).

Prof. Dr. Frank Ebinger: „CSR steht für Corporate Social Responsibility – gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen als Teil des nachhaltigen Wirtschaftens. Ich sehe im CSR-Tag eine große Chance, Dialoge an der Schnittstelle zwischen Unternehmen und Gesellschaft aktiv nutzen zu können – zum Nutzen aller.“

In seinem Vortrag „Regionale Netzwerke und gesellschaftliche Transformation – die Rolle von Nachhaltigkeitsnetzwerken in der Metropolregion Nürnberg“ fokussiert Prof. Dr. Frank Ebinger auf seine empirische Analyse der lokalen Nachhaltigkeitsnetzwerke, strategische Multiplikatoren und Synergiepotenziale Nürnberg. Die Analyse zielt darauf ab, einen inhaltlichen Überblick zu Initiativen zu geben, Gemeinsamkeiten zu identifizieren und potenzielle Leuchtturmprojekte sowie Einzelakteure zu identifizieren, die strategisch wichtig für die weitere Entwicklung in der Metropolregion sein können.


Hinweis für Redaktionen:

Kontakt:
Hochschulkommunikation, Tel. 0911/5880-4101, E-Mail: presse@th-nuernberg.de

Alle Nachrichten
Anfahrt