29.11.2018

Biomanagement-Studierende diskutieren bei der GfK über die Datenverwertungen

Die GfK hatte die Gelegenheit 29 Konsumentinnen des Bachelorstudienganges „Management in der Biobranche“ am 29. November 2018 über die Ergebnisse ihrer Restrukturierung zu informieren.

Brandneu waren die live Einblicke in Panel-Daten realer Konsumenten.  „The Consumer Insides Engine“ der GfK SE heißt dieses Instrument und man kann Absatzdaten analysieren. Flankiert wurden die Demos mit Vorträgen über Prognose-Verfahren und die Welt des Big Data.

„Daten haben keine Informationen“, so die Verantwortlichen der Methodenverfahren Dr. Volker Bosch und Dr. Philipp Gaffert. Man müsse Daten immer interpretieren. Und dies erfolge dann auch während der hitzigen Diskussion mit Studierenden und den Fachverantwortlichen Prof. Dr. Florian Riedmüller und Lehrbeauftragtem Alexander Zeitelhack.

Nach über 3 Stunden Marktforschung, Kaffee und Lebkuchen stand das Fazit fest. Die GfK ist immer noch ein exzellenter Partner der Hochschule für Wissen und Forschung und hat darüber hinaus auch eine Vielzahl an Jobs für Studierende und Absolventinnen und Absolventen zu bieten.

Alle Nachrichten
Anfahrt