21.06.2018

Besuch beim Getreidespezialisten „Minderleinsmühle“ im Bachelorstudiengang „Management in der Biobranche“

Am 21. Juni 2018 waren 17 Studierende des Studiengangs „Management in der Biobranche“ zu einer Betriebsbesichtigung bei der Minderleinsmühle im fränkischen Neunkirchen am Brand. Im Rahmen des Moduls Lebensmitteltechnologie bekamen sie die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Spezialisten für naturnahe, ökologisch und nachhaltig produzierte Lebensmittel aus Getreide zu werfen.

Lebensmitteltechnologie in der Praxis

Nach einer kurzen Begrüßung durch Geschäftsführer Andreas Wenning besichtigten die Studierenden gemeinsam mit Prof. Dr. Hauser und Kathrina Gradl die Produktionsräumlichkeiten. Geführt von Fertigungsplanerin Birgit Diez und Dragierabteilungsleiter Tino Beutlhauser lernten sie Verarbeitungstechniken wie Schokolieren und Dragieren kennen, besuchten die glutenfreie Bäckerei und erfuhren wie Müslimischungen direkt bei der Abpackung zusammengestellt und abgewogen werden. Ein Blick in die Kommissionierung und ins Lager rundeten die Produktionsbesichtigung ab und komplettierten den umfassenden Eindruck, wie eine Lebensmittelproduktion aufgebaut ist und in ihren Abläufen funktioniert.

Die Impressionen aus der Praxis untermauerte Andreas Wenning anschließend mit Zahlen und Fakten. Anhand einer Firmenpräsentation stellte er das Unternehmen Minderleinsmühle vor und zeigte, wie ein Bio-Unternehmen bei gleichzeitig ökonomischem und nachhaltigem Wirtschaften gute Ergebnisse erzielen kann. Besonders interessant für die Studierenden waren die Erfahrungswerte, die die Minderleinsmühle im Lauf ihrer langen Unternehmensgeschichte hinsichtlich Nachhaltigkeit, Lebensmittelsicherheit und Qualitätsmanagement einerseits und modernsten Technologien andererseits erworben hat.

MÜSLI TO DRINK: Innovation für unterwegs

Mit der Innovation MÜSLI TO DRINK verkosteten die Studierenden im Anschluss ein Bio-Produkt der unternehmenseigenen Marke Rosengarten. Felix Schmidling und Karin Ferstl aus dem Rosengarten-Vertrieb schenkten an einem eigens aufgebauten Stand die vier Sorten umfassende Neuheit aus. Ihre Erfahrungen mit dem trinkbaren Müsli konnten die Studierenden in einem Fragebogen bewerten.

Erkenntnisgewinn aus erster Hand

Schlusspunkt der Veranstaltung war schließlich eine Fragerunde, bei der Produktionsleiter Günter Lang und Geschäftsführer Andreas Wenning den interessierten und kritischen Fragen der Studierenden Rede und Antwort standen. Neben Fragen zu Verfahrenstechniken war auch hier wieder das Thema Umwelt zentral.

Ein spannender Vormittag mit wertvollen Impulsen für beide Seiten: Sicher wird es nach dem gelungenen Auftakt viele weitere Anknüpfungspunkte für eine künftige Zusammenarbeit zwischen der Minderleinsmühle und der Technischen Hochschule Nürnberg geben.

Herzlichen Dank für die großartige und kurzfristige Organisation. Wir kommen gerne wieder.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Minderleinsmühle:

https://www.minderleinsmuehle.de/

Alle Nachrichten
Anfahrt