08.06.2016

Antrittsvorlesungen von Prof. Dr. Prof. Dr. Norbert Schiele und Prof. Dr. Naiming Wei

An die Fakultät Betriebswirtschaft der TH Nürnberg zum Wintersemester 2015/2016 neu berufen wurde bereits Prof. Dr. Norbert Schiele. Im Sommersemester 2016 stieß dann Prof. Dr. Naiming Wei dazu. Ein Grund mehr die beiden Antrittsvorlesungen gemeinsam vor einem vollen Hörsaal und 80 interessierten Gästen abzuhalten. Nach den Begrüßungsworten durch Dekan Dr. Mummert wurden die beiden Neuankömmlinge von den neuen Kollegen Prof. Dr. Andreas Weese (Finanzen) und Prof. Dr. Kai-Uwe Wellner (International Management) jeweils eingeführt.

Prof. Dr. Schiele referierte zur Frage „Auf dem Weg zu Basel IV? Neue Rahmenbedingungen für die Kreditfinanzierung“. Im Rahmen des Vortrags wurden die vom Baseler Ausschuss geplanten Veränderungen systematisch in das bestehende Regelwerk zur Eigenkapitalunterlegung von bankbetrieblichen Risiken eingeordnet. Zudem konnte gezeigt werden, dass auf Basis der bisher veröffentlichten Konsultationspapiere deutlich höhere Kapitalanforderungen für deutsche Banken zu erwarten sind.
Prof. Dr. Norbert Schiele ist seit dem Wintersemester 2015/16 an der Fakultät Betriebswirtschaft tätig und vertritt dort das Lehrgebiet Finanzwirtschaft und Mittelstandsfinanzierung. Schwerpunkte seiner Lehr- und Forschungstätigkeit sind vor allem Fragen der Finanzierung und Bewertung mittelständischer Unternehmen sowie ausgewählte Fragestellungen aus den Bereichen Kreditrisikomanagement und Banksteuerung. Zudem lehrt er auch investitions- und finanzwirtschaftliche Grundlagenfächer. Prof. Dr. Schiele absolvierte von 1990 bis 1995 sein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Dort wurde er 1999 am Lehrstuhl für Finanzwissenschaft für seine Dissertation zum Thema „Unternehmensbesteuerung und Handelsbilanz – eine ökonomische Analyse der Verknüpfung von Handelsbilanz und Steuerbemessungsgrundlage“ promoviert und bekam dafür den Promotionspreis der FAU. Von 2000 bis 2008 war Prof. Dr. Schiele im Risikomanagement bei der HypoVereinsbank bzw. der UniCredit Group beschäftigt. Für die Bank war er zuletzt als Leiter der Abteilung „Quantitative Credit Risk“ für die Messung und Steuerung der Kreditrisiken der Bank zuständig. Zudem verantwortete er als Gesamtprojektleiter die Basel II-Umsetzung in der Hypovereinsbank Sub Group. Darüber hinaus hat er die deutsche Bankenaufsicht im Zuge der Basel II-Einführung in verschiedenen Fachgremien beraten. Seit 2009 arbeitete er als Professor für Bank- und Finanzmanagement an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Ravensburg. Die Schwerpunkte seiner Lehraufgaben lagen in den Bereichen unternehmerische Finanzwirtschaft, Corporate Banking sowie Bank- und Risikomanagement. Außerhalb der DHBW war und ist er zudem als Lehrbeauftragter in diversen Masterstudiengängen sowie im Rahmen einiger Beratungsprojekte für die Bankenbranche aktiv.
Prof. Dr.-Ing. Naiming Wei ist seit dem Sommersemester 2016 an der Fakultät Betriebswirtschaft tätig und vertritt dort das Lehrgebiet International Business. Schwerpunkte seiner Lehrtätigkeit sind International Sales and Purchasing, Strategic Management und Marketing. In Forschungsprojekten beschäftigt sich Prof. Dr. Wei  vor allem mit dem Internationalisierungsprozess der Unternehmen aus Emerging Countries sowie dem Management von deutschen Tochtergesellschaften und Joint Ventures in China. Prof. Dr. Naiming Wei studierte von 1981 bis 1987 Elektrotechnik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Nach Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter schloss er dort im Jahre 1993 die Promotion auf dem Gebiet der Technischen Elektronik ab. Von 1993 bis 1997 war er als Sales & Marketing Manager und Einkaufsleiter bei Siemens AG im Geschäftsbereich Private Kommunikationssysteme beschäftigt. Danach arbeitete als er Unternehmensberater bei Management Engineers GmbH in Düsseldorf für große und mittelständische Unternehmen in Deutschland, Großbritannien und der Schweiz. Während der Zeit von 2000 bis 2005 war er General Manager für Shanghai Sachs Huizhong Shock Absorber Co. Ltd, ein Joint Venture-Unternehmen zwischen dem deutschen Automobilzulieferer ZF-Sachs AG und Shanghai Automotive Industry Corporation. Von 2006 bis Januar 2013 war er Executive Vice President und Head of Asian Operations bei Uster Technologies AG, eine Schweizer Aktiengesellschaft und Weltmarktführer in den Qualitätsüberwachungssystemen für die Textilindustrie. Seit Februar 2013 arbeitete er als Professor für Internationalen Vertrieb und Einkauf an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen.
In seinem Vortrag "Motivation and strategy of Chinese companies investing in Germany" beschäftigte sich Prof. Dr. Wei mit der weltweiten Auslandsdirektinvestition (FDI) von chinesischen Unternehmen mit Schwerpunkt für Deutschland - einem Thema, das in der aktuellen Wirtschaftspolitik zunehmend an Bedeutung und Aufmerksamkeit gewinnt. Neben einer übersichtlichen Darstellung der gesamten FDI-Aktivitäten analysiert Prof. Wei anhand von praktischen Beispielen die Motivation sowie die Problematik und Herausforderung bei der Strategie-Findung und bei der Strategie-Implementierung der chinesischen Unternehmen. Ebenfalls die Implikation der Übernahmen von deutschen Unternehmen durch die chinesischen Investoren auf die deutschen Wirtschaft und Gesellschaft wurde diskutiert.

Alle Nachrichten
Anfahrt