10.05.2022

Mit dem Büro auf die Wiese

Flexibles Lernen, Lehren und Arbeiten wird immer wichtiger. Die TH Nürnberg hat jetzt ein speziell entwickeltes Lastenrad angeschafft, das sogenannte Flying Office. Damit lassen sich Lehrveranstaltungen, Workshops oder Besprechungen in die Natur verlegen.

Die Arbeitswelt wandelt sich: New Work und agiles Arbeiten sind in aller Munde. Coworking oder Open Spaces sind bekannte modernen Raumkonzepte, die darauf reagieren. Sie drücken vor allem Flexibilität aus.

Genau mit diesem Thema beschäftigt sich auch die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. Denn wenn Lehre, Lernen und Arbeiten flexibler werden, verändern sich auch die Ansprüche an die entsprechenden Räumlichkeiten. Dazu wurde das Projekt „Raumkonzepte für eine neue Lern- und Arbeitswelt“ ins Leben gerufen, das die Möglichkeit bietet, vorhandene Räume an die neuen Bedürfnisse anzupassen und umzugestalten. Gefördert wird es vom bayerischen Wissenschaftsministerium.

Doch die Hochschule denkt auch außerhalb der eigenen vier Wände: und zwar mit einem Flying Office. Dabei handelt es sich um ein umgebautes Lastenrad, das unter anderem vier Schreibtischarbeitsplätze, Lounge-Sofas, eine Getränkebar und knapp drei Quadratmeter Whiteboardfläche enthält. Auch ein Internet-Hotspot sowie eine Powerbank zum Aufladen von Notebooks sind integriert.

Kreiert und entwickelt wurde das Flying Office von Simon Blake von der Unternehmensberatung launchlabs als Prototyp zur Nutzung im eigenen Team. Doch weil Blake Bilder davon im Internet veröffentlichte, wurde die TH Nürnberg darauf aufmerksam. Unverhofft wurde launchlabs so quasi zum Fahrradhändler und lieferte den fahrbaren Teamarbeitsplatz an den Campus.

Nun soll das Flying Office das kreative gemeinsame Lernen, Lehren und Arbeiten an der TH Nürnberg bereichern. Lehrende, Studierende und Mitarbeitende der TH Nürnberg können es in Kürze über die Lehr- und Kompetenzentwicklung (LeKo) ausleihen.

 

Weiterführende Informationen:

Bildinformation „PM 16_TH Nürnberg_Flying Office Wiese.jpg“:
 Entwickler Simon Blake (links) testet das Flying Office auf der Wöhrder Wiese gemeinsam mit den Leko-Mitarbeiterinnen Stefanie Gandt, Martina Pistor und Ann Marie Wester (von links). (Foto: Martha Marx)

Bildinformation „PM 16_TH Nürnberg_Flying Office Campus.jpg“: Die LeKo-Mitarbeiterinnen Ann Marie Wester, Martina Pistor und Stefanie Gandt (von links) mit dem Flying Office auf dem Campus am Keßlerplatz. (Foto: Simon Blake)

Kontakt:
Matthias Wiedmann, Pressesprecher
Telefon: +49 911/5880-4101
E-Mail: presseatth-nuernbergPunktde

 

 

Alle Nachrichten
Anfahrt